payday

Aug 31 2008

Mein erster Fahrradunfall

Category: SportMoni @ 22:24

Ich fordere ab sofort eine Bremslichtpflicht für Fahräder! Gäb’s das, dann hätte ich mich heute nachmittag nicht ordentlich hingelegt mit meinem Fahrrad. Auf dem Weg zu meiner regelmäßigen 30km-Runde um den Whörder See hat so ein Oaschluuch Spast Debb 👿 anderer Fahrradfahrer vor mir gebremst und ist einfach stehen geblieben. Ich konnte nicht mehr rechtzeitig genug bremsen (hatte ein paar km/h drauf *g*) und bin letztenendes über’n Lenker geflogen und unsanft auf’m Teer gelandet *autsch* Bilanz: Abschürfungen am rechten Arm, rechten Knie und linken Unterschenkel – das gibt ein paar derbe blaue Flecke. Der Depp ist ohne sich umzudrehen einfach weitergefahren. Unhöflich fand ich aber die anwesenden Passanten: anstatt zu fragen ob mit mir alles in Ordnung ist, hab ich mit einem Ohr nur einen Spruch ála „Immer diese Raser!“ aufgeschnappt :roll: :mrgreen:

Das war mein erster Fahrradunfall, ist nochmal glimpflich ausgegangen.

Sonntags mit dem Rad um den Whörder See bzw. um die Whörder Wiese zu fahren macht aber auch alles andere als Spaß. Die Strecke ist voll von blöden Fußgängern, die einem am laufenden Band nur im Weg rum stehen 👿

Schlagwörter: , , , ,


Aug 19 2008

Regenschauer

Category: SportMoni @ 22:13

Um 17 Uhr bin ich bei strahlendem Sonnenschein und 25°C losgeradelt… 2.5h später bin ich erschöpft und völlig durchnässt bis auf’s Unterhemdchen wieder zuhause angekommen. Was ist dazwischen passiert? Dazwischen hab ich meine regelmäßigen Runden um den Whördersee und die Whörderwiese gedreht. Insgesamt waren 3 Runden á 10km angesagt. Zu Beginn der zweiten Runde fing es leicht an zu tröpfeln, hörte aber schnell wieder auf. Das hat mich wenig gekümmert, da ich schon einmal bei einsetzendem Regen gefahren bin und außerdem war mehr erst ab 20Uhr angesagt. Da wollte ich schon längst wieder zuhause sein. Naja, wie’s kommen musste. Kurz vor Ende meines Pensums – ich hatte noch ca. 3km vor mir – verdunkelte sich urplötzlich der Himmel und es goss wie aus Eimern. Unglaublich! Der Regenschauer war so heftig, dass man nicht einmal mehr den See sehen konnte. Ich, tapfer wie ich bin :mrgreen: , weitergeradelt. Was blieb mir auch anderes übrig. Dann kam ich zum Glück an einer Autobrücke vorbei, unter der ich mich unterstellen konnte. Es wartete schon ein anderer Radfahrer. So stand ich da vll 10 Minuten. Irgendwann ist es mir zu blöd geworden. Der Regen an sich hat mich nicht gestört, eher das Gewitter. Blitze, Bäume und so, gefährlich, weiß man ja. Also bin ich wieder los. DAS war ein FEHLER! Ich bin geradelt als ging es um mein Leben, ich hab auf dem kurzen Stück sicher einen Streckenabschnittsrekord aufgestellt. Aber der Regen war so stark, dass ich die Augen kaum aufhalte konnte, noch dazu brannten die Tropfen in meinen Augen. Kaum was gesehen bin ich wie angestochen am See entlanggerast, jede mögliche Pfütze mitgenommen. Zum Glück kam nach 1km wieder eine Brücke, diesmal für Eisenbahn. Dort warteten jetzt schon 4 Leute. Bereits jetzt war ich pitsch nass, selbst in den Schuhen stand das Wasser. Nach weiteren 10 Minuten hatte es dann etwas nachgelassen, aber es regnete noch immer. Egal, jetzt war eh schon alles zu spät, also auf zum Endpurt Richtug Wohnung…

Die nassen Klamotten fühlen sich min. 3kg schwerer an und hängen jetzt in der Dusche, der Rucksack ebenfalls. Sorgen mache ich mir eher um meine Schuhe :-( Hab mich schon eine Stunde mit dem Föhn hingestellt um sie wieder trocken zu kriegen. Ich hoffe, ich kann sie morgen wieder anziehen (morgen geht’s ja zum Fußball 😉 ). Und mir tun dermaßen die Oberschenkel weh, ich musste mich beim Abtrocknen schon am Mülleimer festhalten 😉 Hei ei ei, hätt auch noch ne halbe Stunde warten können mit’m Regen :roll:

Schlagwörter: , , , ,


Mai 30 2008

Whörder See am Abend

Category: SportMoni @ 23:44

Zur Zeit nehm ich es ganz schön ernst mit dem Sport. 3 mal die Woche Fitnesstudio und unregelmäßig Radfahren (wenn es sich halt ergibt). Nach jedem Tag Pause hab ich schon Entzugserscheinungen bzw. das Gefühl „Das letzte mal ist aber schon sooo lange her, jetzt musst mal wieder was tun.“ Aber bisher macht es mir noch Spaß und das ist ja das Wichtigste! Ich hab mir sogar eine Waage (Beurer BG 55 sw) gekauft, muss ja schließlich alles fein dokumentiert werden (und ich liebe Zahlen! *g*), so richtig mit Körperfett-, Körperwasser-, Muskelanteil, Knochenmasse und Energieumsatz. Achja, Gewicht messen kann sie natürlich auch :mrgreen: War nicht gerade billig, aber dafür hat sie STYLE!

Um mich auch an das Sporteln im Freien zu gewöhnen, war ich heute Abend das erste mal alleine, ohne joggene Begleitung, mit dem Rad um den Whörder See unterwegs. Was ich dabei gelernt habe?

  1. beim nächsten mal UNBEDINGT das Licht ans Fahrrad montieren! Nicht nur, dass mich die anderen sehen, was für sich alleine ja schon ziemlich wichtig ist um die Uhrzeit, sondern vor allem dass ich selbst den Weg sehe. Kurz vor’m Sonnenuntergang kann es in dichten Waldstücken extrem dunkel werden, sodass man die Hand vor Augen nicht sieht, geschweige denn den Weg.
  2. ich muss mir endlich einen neuen Sattel kaufen. Auf dem jetzigen halte ich es ja keine halbe Stunde aus. Ist mir viel zu hart und macht *aua* Vielleicht sollte ich ihn auch mal etwas höher stellen, damit ich nicht Gefahr laufe, dass mir wieder die Füße einschlafen und weh tun. Wurde auch schon von meinem sportlichen Begleiter bemerkt. Genauso wie, dass meine Gabel verkehrt herum montiert ist (*gg*) und dass irgendwas mit dem Nachlauf an meinem Rad nicht stimmt. Alles in allem ist’s noch nicht so wirklich Radfahren-tauglich bzw. wie sagt man so schön: verbesserungswürdig.
  3. Mundschutz! Ich weiß jetzt wie sich mein Auto im Sommer auf der Autobahn fühlen muss, von wegen Fliegenklatscher und so 😉 Ist nicht toll. Schmeckt auch nicht lecker.

Spaß hat’s gemacht, incl. kleinerer Anstrengungsphasen. Auch wenn ich mir danach anhören durfte, dass 11,2 km/h Durchschnittsgeschwindkeit wohl „arschlangsam“ sind. Naja, meine Herzfrequenz hat mir gezeigt, dass ich mit der aktuellen Leistung genau richtig liege. Von daher mach ich mir da keinen Druck.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,


Mai 25 2008

Doppelt hält besser?

Category: SportMoni @ 02:05

Sagt man ja immer. Einen Film am gleichen Abend zweimal schauen macht ihn nicht zwangsläufig besser (VOX: „Verrückt nach Marry“). Aber das kommt davon, wenn man nur kurz was suchen wollte und dann auf der gefunden Seite hängen bleibt… 2,5h. So geschehen bei Sportlerfrage.net Die Seite gefällt mir, die werd ich mal im Auge behalten. Zur Zeit sauge ich eh alle möglichen Informationen rund um das Thema Sport und Fitness auf wie ein nasser Schwamm. 😀

So, jetzt geht’s aber defintiv ins Bett. Muss morgen fitt sein, da ich einem gemeinsamen Krafttraining mit anschließender See-Umradlung (Whörder See: 6,2 km) zugesagt habe. Ich hoffe, mir bleibt im Vergleich zum letzten mal so ein krasser Abschlusssprint erspart 😉

gn8, me

P.S.: Das letzte mal, als ich unfreiwillig einen Film am gleichen Abend zweimal geschaut habe, ist schon eine Weile her. Damals hat ein vermeindlicher Gute-Nacht-Schlummertrunk dummerweise genau das Gegenteil bewirkt: ich hab bis 4 Uhr in der Früh wach im Bett gesessen und fern geschaut. Also, für all diejenigen, die z. B. in der Prüfungszeit alles andere aber bloß keinen Schlaf gebrauchen können, hier mein Geheimtipp: warme Milch mit Cappuchino-Pulver!!

Schlagwörter: , , , , , , , , ,


Mai 05 2008

Frühsport

Category: SportMoni @ 19:41

Heute Morgen habe ich das erste mal vor der Arbeit Sport getrieben. Eigentlich mag ich es gar nicht gerne schon vor Tagesbeginn durchgeschwitzt und fertig zu sein, aber ein guter Freund hat mich gefragt, ob ich nicht mit ihm Joggen gehen will. In der Früh eine Runde um den Whörder See. Klingt doch ganz angenehm.

<Freund>, 04.05.2008 22:59:42: vielleicht schaff ichs dann endli mal früh rauszukommen das i no vor der FH mal um See renn :-)

<Freund>, 04.05.2008 23:00:50: willst mit?

Ich hab spontan (!!!) Ja gesagt, mit der Abwandlung dass ich mit’m Fahrrad nebenher fahr. Mit der spontanen Zusage auf seine nicht ganz ernst gemeinte Frage war er dann doch „etwas“ überrascht :mrgreen:

<Freund>, 04.05.2008 23:07:47: …oh mann… da hab i mir etz was aufgeheizt (Anm. d. Red.: aufgehalst) 😀

Ich hab die Gelegenheit gleich genutzt, um meine Pulsuhr mal unter realen Bedingungen zu testen. Ich war ganz schön erstaunt, wie schnell mein Puls auf die Höhe anstieg, die ich sonst beim Training immer anstrebe, aber vor allem, dass das Fahren im Freien dabei wesentlich weniger anstrengend war als im Studio. Und schöner ist es draußen, vor allem am See, allemal im Vergleich zu einem mehre Hundert Quadarter großen Raum. Der Vorteil vom Fahradtrainer liegt allerdings darin, dass man über die gesamte Zeit/Distanz die Last und somit auch den Puls konstanter halten kann, was im Freien recht selten möglich ist (wegen Höhenunterschieden, wechselndem Untergrund, etc.)

Aber zurück zum eigentlichen: Gestartet sind wir beide im Norden des Whörder Sees, bei der Satzinger Mühle. Er ist gejoggt und ich mal mehr, mal weniger gemütlich mit dem Fahrrad nebenher. Einmal komplett rum ist eine Strecke von 6km. Das ist fast das doppelte was ich sonst zur Aufwärmung fahre. Mit Aufwärmung hatte das Ganze allerdings wenig zu tun, denn es war anstrengender als ich erwartet hatte. Aber es sollte noch besser schlimmer kommen. Schließlich hatte ich einen echten Sportler neben mir und Fahrradfahren lässt sich nicht fair mit Laufen vergleichen. Das änderte sich dann, als wir dann gemeinsam mit dem Rad an der Nordseite des Sees entlang zur FH gefahren sind.

Ich schwöre, Ich hab noch nie so alt ausgesehen. Während er gemütlich den Weg entlang radelte, strampelte ich mir einen ab. Ohne Worte. Nach einer viertel Stunde mit einem durchschnittlichen Puls von 179 (!!) (Maximalpuls: 192) – beim normalen Ausdauertraining strebe ich einen Puls von ca. 147 (anaerobe Schwelle) an – war ich FERTIG ohne Ende! Die Laktat-Werte in meinem Blut müssen astronomisch hoch gewesen sein. Und er hatte nicht mal e-i-n-e Schweißperle auf der Stirn… Tja, da muss ich wohl noch ein bissl üben…

Damit kann ich die nächsten Tage erstmal auf das Training verzichten, hab heute mehr geleistet als an 2 Trainingstagen zusammen.

Hab ich schon erwähnt, dass ich RICHTIG, aber so richtig FERTIG war? 😉

Schlagwörter: , , , , , , ,