payday

Apr 12 2008

web’n’walk@home

Category: pc:stuffMoni @ 20:50

So schön idyllisch und ruhig das Leben auf dem Dorf sein kann, so wünscht man sich doch, dass sich die Abgeschiedenheit nicht auch in der technologischen Anbindung an die Zivilisation äußert. Leider gehört mein Heimatort mit zu den weißen Flecken auf der Deutschlandkarte, die noch immer keine Anbindung ans DSL-Netz haben :( Man klammert sich also an jeden (einigermaßen bezahlbaren) Strohhalm, den man kriegen kann. Eine Möglichkeit, die ich heute den ganzen Tag getestet habe, ist das Surfen über das Mobilfunknetz. T-Mobile bietet dazu eine web’n’walk Box an, die mit einer Sim-Karte gespeißt wird und darüber alle per (W)LAN angeschlossenen Rechner im Internet surfen können. Die Installation geht flux von der Hand und die browserbasierte Management-Konsole ist übersichtlich, leicht verständlich. In der kleinen unscheinbaren Box steckt ein vollwertiger Router mit allen notwendigen Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen, sowie ein WLAN-Modul zur Anbindung von drahtlosen Rechnern. Darüber hinaus lässt sich sogar ein Festnetztelefon anschließen. Das Glück könnte perfekt sein. Endlich schnelleres Internet (ISDN *suckz*). Könnte! Leider kommt zu der fehlenden DSL-Anbindung noch eine schwache Mobilfunknetzabdeckung (schwaches EDGE), so dass man zwar stellenweise über die ISDN-Geschwindigkeit von 60kbits hinaus kommt, doch reichen die durchschnittlichen 90-100 kbit leider nicht aus, um abzüglich der zu erwartenden Schwankungen noch eine deutliche Leistungssteigerung zu erzielen. Mein Dad und ich sind heute im ganzen Haus mit der kleinen Box umhergelaufen, bis unters Dach gekrochen, um einen Platz auszumachen, an dem das Signal ausreichend stark ist. Leider vergebens :( Der Highscore des Tages lag bei gemessenen 175 kbit down- und 64 kbit upload. Der Wert stabil und wir hätten die Box sofort behalten! Selbst die Preise der 2 web’n’walk@home-Tarife sind bezahlbar: 40h im Monat schlagen mit 20€ zu buche, 100h mit 30€.

Auch wenn es schade ist, dass die Box für uns leider nicht genügend Leistungssteigerung gebracht hat, so hat sie mir doch sehr gefallen und ich würde sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Für Gebiete, die zwar kein DSL bekommen, aber ausreichend Mobilfunkempfang haben, leistet die Box sehr gute Dienste – mit HSDPA sind sogar Datenraten bis zu einem Bereich von DSL 6000 möglich! Für uns heißt das leider weiter suchen und hoffen…

web'n'walk Box III

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,