payday

Feb 05 2009

[flickr] Legostein

Category: NürnbergMoni @ 18:34

Legostein, originally uploaded by colin2k.

Seit heute findet in Nürnberg wieder die Spielwarenmesse statt, die übrigens die größte Spielwarenmesse der Welt ist. Und obwohl nur Fachbesucher, dh. Aussteller, Presse und geladene Gäste, dazu Zutritt haben, wird auch die Allgemeinheit darauf eingestimmt indem u.a. rund um den Hauptmarkt diverse Stände mit Spielzeug aufgestellt sind und die Passanten bzw. vor allem deren Kinder zu Interaktivitäten aufrufen. Auf dem Lorenzer Platz läd Lego zum Mitspielen ein und vor dem Karstadt-Gebäude Playmobil. [Lokalpatriotismus] Der „Vater von Playmobil“ stammt übrigens aus Thüringen und hat in Zirndorf, was hier gleich um die Ecke ist, diese Spielfiguren entwickelt – sie sind also eine 100%ige fränkische  Erfindung. Gerade vor 5 Tagen ist der Mann erst gestorben. [/Lokalpatriotismus] Lego RULEZ!!!11elf

Schlagwörter: , , , ,


Nov 26 2008

Nürnbergs Taxifahrer sind die besten

Category: Allgemeines,NürnbergMoni @ 14:27

taxiDas sagt der ADAC und wenn der das sagt, dann ist da was dran 😉 Spaß bei bei Seite. Der ADAC hat Taxifahrer in den 10 größten deutschen Städten geprüft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass in Nürnberg die Taxifahrer freundlich und hilfbereit sind, die Verkehrsregeln beachten und keine Umwege fahren. Schluss licht wurde übrigens Frankfurt. Ich muss sagen, ich bin schon ein bisschen stolz auf das Ergebnis, schließlich fühl ich mich als echte Nürnbergerin! 😀

Ich bin noch nicht sooo viel Taxi gefahren als dass ich die Nürnberger Taxler groß einschätzen könnte. Umwege oder überteuerte Preise (naja, Taxi fahren ist per se schon nicht gerade billig) konnte ich bisher nicht feststellen. Dafür kann ich in meinem jungen Taxi-Leben schon über 2 abschreckende Erlebnisse berichten: zum einen, wie hier bereits erzählt, meine stressigste Taxifahrt ever bei der ich kurz vor einem Herzinfarkt stande (wobei der ehrlichkeithalber die Taxifahrerin nur eine Teilschuld daran hatte), und dann noch meine letzte Fahrt, auf dem Heimweg von meiner Lesereise in München. Das hatte ich damals im Artikel gar nicht mehr erähnt. Vom Hauptbahnhof zu mir nach Hause (ca. 1km) hab ich mir der Müdigkeit wegen ein Taxi genommen. Wieder eine Frau. Ob das schon ein böses Zeichen war? Jedenfalls hatte ich mich kaum angeschnallt und mein Ziel geäußert, da prescht die Frau los, dass mir Hören und sehen vergingen. Mit dem Bleifuß auf dem Gaspedal rast sie die kurze Strecke entlang, überquert 2 Fahrspuren, schnippelt dabei einen LKW und mich drückts mit 3g (*übertreib*) in den Sitz. Und das um kurz nach Mitternacht. Keine Ahnung was die Frau gestochen hat so nen Tempo vorzulegen. Ob sie wieder schnell zum Bahnhof wollte? Ka, aber ehrlich gesagt: es war unpassend.

Zum Abschluss: schmunzeln musste ich bei der negativ-Kritik der Testfahrt „Hauptbahnhof-Flughafen“ in Nürnberg:

Stärken und Schwächen:

– Fahrer bei der 3. Testfahrt wortkarg

lol, tja, so sind se halt die Franken! :mrgreen:

(via inFranken.de)

Schlagwörter: , , ,


Okt 19 2008

Quizfrage!

Category: Aktuelle Nachrichten,NürnbergMoni @ 16:28

Frage: Wieso stehen hier gerade so viele Menschen vor dem Le Meridien Grand Hotel in Nürnberg?

[singlepic=129,320,240,watermark,center]

Antwort: Dieter is in town! 😉 seit 14 Uhr findet das DSDS Casting in Nürnberg statt. Irgendwie hatte ich mit mehr Andrang gerechnet…

Schlagwörter: , , ,


Sep 29 2008

Fertigstellung der A73

Category: AllgemeinesMoni @ 14:08

Das Ereignis ist zwar schon gut 3 Wochen her, aber ich bin erst gestern dazu gekommen endlich ein Bild davon zu schießen – ohne Bild geht nix 😉 Anfang September wurde das letzte Teilstück der A73 zwischen Ebersdorf und Lichtenfels eröffnet. Von nun an kann man von Suhl in Thüringen bis Nürnberg durchgängig auf der Autobahn fahren. Nicht zuletzt wegen des grenzverbindenden Charakters soll dieses Verkehrsprojekt zur Deutschen Einheit beitragen. Besonders angetan hat es mir das Projekt aber, weil nun an meinem Heimatort ein Wegweiser nach Nürnberg steht.

[singlepic=127,320,240,watermark,center]

(weiter Bilder gibt’s hier im Artikel)

Das ist jetzt nichts weltbewegendes, Autobahnen müssen nun mal ausgeschildert werden, aber mich hat es gefreut, dass durch dieses Schild sozusagen meine beiden Heimatstädte miteinander „verbunden“ sind. Nürnberg ist mittlerweile zu meiner zweite Heimat geworden. Doof ist nur, dass mit Fertigstellung die A73 das längste Autobahnstück ohne Raststätte und Tankstelle ist. 2 Touren ohne zu Tanken ist bei meinem kleinen Auto schon kritisch, dafür bin ich aber auch 10-20 Minuten schneller. Vielleicht fahre ich, zumindest sonntags, wieder meine alte Strecke, also von Coburg bis Lichtenfels auf der Landstraße. Die Strecke ist sehr malerisch und ruhig, vor allem liegt auch eine recht günstige Tankstelle auf der Strecke. Freitags werde ich wohl immer komplett auf der Autobahn durchfahren um so schneller zuhause zu sein.

Gestern, als dieses Bild entstanden ist, muss ich wohl kleine Flügel am Auto gehabt haben. Von dem kleinen Rastplatz bei Eisfeld, ca. 8 min von Zuhause entfernt, bis Nürnberg habe ich nur 1h gebraucht – glaube das ist rekordverdächtig unter meinen bisherigen Ergebnissen 😉

Schlagwörter: , , , , , , ,


Aug 22 2008

Google Street View kommt nach Nürnberg!

Category: Aktuelle Nachrichten,NürnbergMoni @ 23:52

google autoYeah, da habe ich ja schon lange insgeheim drauf gehofft. Jetzt ist es amtlich. Nachdem Google für seinen Karten-Dienst StreetView bereits die Straßen von Berlin, München, Frankfurt und Bremen abgefilmt hat, kommt der Opel Astra mit Hamburger Kennzeichen und auffälliger Dachkamera nun auch in die Frankenmetropole. Rund 1.100km Asphaltstrecke will Google in Nürnberg damit abfahren und digitalisieren.

Ich bin gespannt. Das Auto würde ich schon gerne mal live sehen bzw. vor die Linse bekommen 😀

(via Frankenblog)

Schlagwörter: , , , , , , ,


Aug 10 2008

Flocke müde

Category: AllgemeinesMoni @ 01:32

Angeregt durch Prinzzess‘ Artikel „Flocke Nackt!!!“ habe ich den Samstag Morgen genutzt, um mir endlich mal die kleine Eisbärin Flocke anzuschauen, von der ganz Nürnberg spicht. Mittlerweile ist sie zwar nicht mehr ganz so klein und süß, aber immer noch nett anzuschaun. Also bin ich auf geradem Wege an andere Ende des Tiergartens marschiert. Für die anderen Tiere hatte ich kaum ein Auge, da ich zum einen den Tierpark schon kenne und zum anderen fehlen zur Zeit ein paar „Attraktionen“ im Nürnberger Tierpark (u.a. die Elefanten, Löwen und Tiger). Mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass sich einiges im Aquapark, in dem u.a. auch die Eisbären leben, verändert hat. Das Eisbärengehege hat sich vergößert, ein Glaszaun trennt nun die Tiere von den Besuchern und dann sind da noch die Security-Leute und die Tribüne vor Flockes Gehege. Zum Glück war nicht viel los und ich konnte mir in Ruhe das Bärchen anschaun. Es war wohl noch etwas früh für den Kleinen, denn mehr als das Rumdösen auf einem Baumstamm bekam man nicht „geboten“. Die Kinder, die am Eingang noch gequängelt hatten, ob man nicht endlich zu Flocke gehen könnte, fanden den Bären jetzt langweilig und die Eltern forderten „Kaa der sich net a mal aweng beweg’n?“ Das hat den Kleinen allerdings nicht weiter interessiert. Deswegen ist die Bilderausbeute auch etwas mau bzw. „einseitig“ 😉

[singlepic=109,320,240,watermark,]

Wer ein bisschen mehr Action sehen will, der kann sich hier Videos aus dem Gehege anschauen.

Immerhin habe ich Flocke jetzt auch endlich mal live gesehen und kann „mitreden“ 😀

Schlagwörter: , , , , ,


Aug 04 2008

Planetariumsvorstellung: Der Monatshimmel

Category: NürnbergMoni @ 13:19

Aus dem Programm des Nürnberger Planetariums:

Kuppelszene rotIn jedem Monat wird der aktuelle Sternenhimmel über Nürnberg in einem Live-Vortrag ausführlich erläutert. Aktuelle Stellungen von Mond und Planeten werden dargestellt und auf bevorstehende Himmelsereignisse hingewiesen. Sternfreunde erhalten Anregungen für die eigene Beobachtung und für den Besuch auf der Sternwarte.

Das schau ich mir am Mittwoch Abend (ab 19:00 Uhr) mal an 😀

Nebenbei bin ich auf ein nettes kleines Spielzeug gestoßen, das mein Interesse geweckt hat: ein Handplanetarium. Genauer gesagt der „SkyScout“ der Firma Celestron.

Ein Handplanetarium ist ein GPS-basiertes Gerät zur Bestimmung von Himmelskörpern. Über das GPS-Signal wird der genaue Beobachtungsstandort, das Datum und die Uhrzeit ermittelt. Der eingebaute Kompass und der Neigungsmesser erkennen die Blickrichtung und die integrierte Astro-Datenbank liefert die zur Bestimmung notwendigen Informationen. Die Datenbank enthält Informationen über mehr als 6.000 Himmelsobjekte und ist darüberhinaus erweiterbar. Das Gerät arbeitet in 2 Modi. Zum einen kann man damit am Himmel erkennbare Himmelskörper identifizieren, in dem man das Gerät darauf ausrichtet und die gefundenen Informationen entweder am Display abliest oder sie sich vorlesen lässt. Zum anderen kann man sich interessante Objekte in der Astro-Datenbank aussuchen und das Gerät weist einem dann den Weg zur aktuellen Position des Objektes am Himmel. Besonders interessant finde ich aber die Funktion „Tonight’s Highlights“, die dem Sternengucker durch die 20 interessantesten Himmelsobjekte für das exakte Datum, die Beobachtungszeit und die jeweilige Beobachtungsposition an jedem beliebigen Ort der Erde führt… oO(in einer lauen Sommernacht auf einer Decke liegend in den Himmel schauen und Sterne deuten *hmmmm*)

Allein der stolze Preis von 395€ (Edit: 379,95€ bei Plus) hält mich (noch) von einem Spontankauf ab 😐

Falls sich jemand ebenfalls dafür interessiert, hier ein paar nützliche Links über den „SkyScout“:

Edit: nochmal zum Preis

zu teuerZu teuer? Definitiv! Aber das Beste ist: da geht noch was! 😉

Einfach dem „zu teuer?“-Link folgen und dort die URL zum Angebot von Plus eingeben. Innerhalb von 24h hab ich eine Antwort erhalten, dass sie auf das Angebot des Wettbewerbers eingehen und mir das Produkt zum gleichen Preis anbieten können (ähnlich wie Amazons Tiefpreis-Garantie). Obendrein gibt es nochmal 3% Skonto bei Vorkasse. Suma sumarum bekommt man das Gerät also für 373,50€ bei Astroshop.de und spart inkl. Versandkosten nochmal 10,30€ im Vergleich zu Plus!

Schlagwörter: , , , , , ,


Jul 23 2008

Camping an der Bushaltestelle

Category: NürnbergMoni @ 10:14

Gestern Abend staunte ich nicht schlecht, als ich 3 Jugendliche an der Bushaltestelle Stephanstraße sitzen gesehen habe. Ansich nichts ungewöhnliches, mag man denken, doch die 3 machten nicht den Eindruck, als würden sie nur kurz auf den Bus warten. Ganz im Gegenteil. Mit Klappstühlen und dicken Klamotten sahen sie aus, als hätten sie kein Zuhause mehr und wohnten jetzt eben an der Bushaltestelle. Immerhin ein Dach über’n Kopf 😉 Oder vll auch die moderne Variante des urbanen Campings? :mrgreen: Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit fielen mir fast die müden Augen raus, als die 3 doch tatsächlich immer noch da saßen! Seit gestern. An der Bushaltestelle. In Decken gewickelt. Ha, lag ich mit meiner Vermutung doch richtig! Mit denen stimmt was nicht. Vll sollte mal jemand die Polizei rufen und die Penner Flüchtlinge Camper abholen, schließlich besetzen sie die Sitzplätze an der Bushaltestelle. Wo soll sich denn eine alte Oma oder eine schwangere Frau dann hinsetzen?

Kurz vor der Einfahrt auf den Firmenparkplatz in der Marienbergstraße erblickte ich am Straßenrand wieder 2 Campingstühle mit eingemummten Jugendlichen drin. Spätestens jetzt muss das eine Verschwörung sein! Oder ein kollektiver Rauswurf bei den Eltern? Diesmal ohne Schutz des Bushäuschendaches. Dafür mit Block in der Hand…

Ist ne Verkehrszählung! 😯

:mrgreen:

P.S.:

100 Das ist mein 100. Post in diesem Chaos!

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 14 2008

Schlaflos zur EM2008

Category: NürnbergMoni @ 22:15

Es ist mittlerweile ganz normal, dass nach einem Fußballspiel die Anhänger der gewonnenen Mannschaft in ihre Autos steigen, einen Korso bilden und hupend die Straßen entlang fahren, um ihr Freude über den Sieg zu feiern. Zwar verboten, aber hey, das ist eben Nationalstolz. Das war schon bei der WM so und ist jetzt bei der EM nicht anders. Doof ist allerdings, wenn man in der Südstadt, dem Außländer- Multikulti-Viertel Nürbergs wohnt. Denn scheiß egal welches Land gewonnen hat, es finden sich immer genügend Anhänger die JEDE Nacht ein rollendes Hupkonzert veranstalten, immer wenn ich im Bett liege und schlafen will *grml*

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 14 2008

Kinomarathon

Category: Allgemeines,NürnbergMoni @ 10:27

Ich war schon lange nicht mehr im Kino, hab ich festgestellt (das letzte mal war Anfang Februar in „Das Vermächtnis des geheimen Buches“). Irgendwie fehlt mir die Zeit, mal 2-3h frei zu nehmen sowie die Kraft, die alltäglichen Sorgen mal links liegen zu lassen. Um das zu ändern, habe ich mir gestern einfach mal die Zeit genommen und gleich zwei momentan populäre Neuerscheinungen im Kino angeschaut. Wieso gleich zwei? Weil mich beide Filme interessiert haben… Weil nicht sicher ist, wann ich das nächste mal wieder ein so großes freies Zeitfenster am Abend haben werde… und weil man beim Double Feature je Film 1€ weniger bezahlen muss. Das nennt man wohl optimale Effizienzmaximierung: größtmöglichen Nutzen (2 Filme gesehen + 2€ gespart) aus so wenig Aufwand (nur ein Abend „Zeitverlust“ + nur eine Anreise incl. Parkkosten) wie möglich schlagen :mrgreen: Achja, angeschaut hab ich mir folgende beiden Filme:

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (IV)

Indiana Jones 4

Den neuen Teil von Indiana Jones hab ich mir als erstes angeschaut und ich muss sagen, ich war so richtig enttäuscht. Vielleicht hatte ich einfach falsche/andere Vorstellungen von dem was mich erwartete, schließlich ist mein letzter Indy-Film auch schon eine Weile her. Im Vergleich zu den ersten 3 Teilen – und ich denke, die hab ich alle gesehen – verlief die „Schatzssuche“ viel zu einfach und vor allem reibungslos. Da war man doch anderes gewöhnt, dass Indy sich die Reliquien hart erkämpfen musste, immer wieder von kleinen Rückschlägen und Rätseln gezeichnet. Doch hier: 1..2..3.. seins. Wo ist da der Reiz?

Als zweiten großen Kritikpunkt möchte ich die Glasschädel-Aliengeschichte anbringen. Schon nach der ersten halben Stunde, als man das erste mal erahnen konnte, dass es hier um übernatürliche Wesen geht, dacht ich mir nur: wtf, Marsmännchen? Was haben Marsmännchen in einem Indiana Jones Film verloren? Konnten sich die Drehbuchautoren Lucas und Nathanson nicht einigen, ob sie einen Abenteuer oder einen Science Ficion Film schreiben sollen und haben kurzerhand beides zusammengemixt? Gut, die Reliquien aus den früheren Teilen waren auch immer mit etwas Spirituellem angehaucht, aber doch nicht so abgefahren wie jetzt die Geschichte mit den gläsernen Aliens aliens Sorry, aber das ging GAR NICHT! Wenn ich Aliens und fliegende Untertassen (!!!) sehen will (was ich natürlich nicht will), dann geh ich in einen Science Fiction Film, aber doch nicht in Indiana Jones.

Der dritte große Kritikpunkt geht an Spielberg und seine filmerische Umsetzung. Ich weiß nicht, ob es so gewollt oder einfach nur schlecht gedreht war, aber in vielen Szenen (besonders die Stadt-Szenen bis zur Mitte des Films) bekam man sofort den Eindruck, dass sie im Studio aufgenommen wurden. Der Lichteinfall, die Perspektiven und die Hintergründe wirkten alle so unecht, wie in einer Umgebung aus Pappe und Farbe abgedreht. Noch dazu hat man den Auto-Szenen angesehen, dass sie teilweise nicht echt waren, sondern vor einer blauen Wand gedreht wurden, auf der im Computer später die Hintergrundszene hinzugefügt wurde. Wie gesagt, ich weiß nicht, ob man aus Authentizitätsgründen das extra so gemacht hat, aber ich denke die heutigen Mittel erlauben es alle mal, dass man Fahrzeugszenen nicht im Studio auf einem festen Bock und mit der Windmaschine im Gesicht drehen muss.

Achja, noch eins: soll Indiana Jones witzig sein? Waren es die vorherigen 3 Teile? Ich kann mich nicht dran erinnen, jedenfalls fand ich die pseudo-lustigen Szenen (zb. die Murmeltiere) einfach nur deplatziert. Genauso wie das surreale Kühlschrankkatapult nach der Atombombenexplosion. Indy an sich wirkte auch recht alt. Gut, Harrison Ford ist es nun mal auch, aber ein bisschen die Haare färben und Falten glätten (der Maske sei dank) hätte meiner Meinung nach schon sein Können. Vielleicht wurde er wohl auch gerade wegen seines Alters aus vielen Kampfszenen herausgelassen und schaute nur als unbeteiligter Dritte zu.

Ich dachte stellenweise echt ich bin im falschen Film

Alles in allem leider daumen runter (Kritik der SZ)

Sex & the City (Der Film)

Sex in the City

Nach der Enttäuschung des ersten Filmes konnte es ja nur noch besse werden, hoffte ich. Und es wurde besser, viel besser! Abgesehen davon, dass ich in einem großen Saal voller Frauen saß. Die Männer konnte man an einer Hand abzählen und jeder einzelne tat mir leid *g* Welcher Mann schaut sich denn freiwillig Sex & the City an? Die wurden doch gezwungen, wenn nicht gar gefoltert *g*

Aber zurück zu Thema: der Film. der Film war einfach klasse!! So lustig, spritzig und stellenweise traurig *schluchz* zugleich. Ich hatte ganz vergessen wie amüsant die Sex & the City Folgen doch immer waren. Der Film glänzte mit einer Vielzahl von spritzigen Aussagen der 4 Mädels, zb.:

  • „Also wenn Big ausmalt, dann malt er fast immer über den Rand.“
  • „Das ist, als würde man einen Windbeutel durch ein Schlüsselloch quetschen.“
  • frei nach Samantha: „Der neue Nachbar ist wie Sex am Stil.“

Die, die den Film (noch) nicht gesehen haben, können ja mal rätseln, was mit den ersten beiden Zitaten gemeint ist :mrgreen: (weitere tolle Zitate aus Sex & the City gibt’s hier!)

Ich habe den Film sichtlich genossen, wie auch all die anderen Frauen im Saal. Wie’s den Männern dabei ergangen ist, weiß ich nicht *g* Wär aber mal ganz interessant zu erfahren. Jedenfalls hat mir der Film doch noch den Abend gerettet, was ich gar nicht erwartet hatte.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es aber dennoch: ich glaube, das war auch bei den Folgen schon so, jedenfalls war das Productplacment von Apple (iPhone, MacBook) im Film mehr als aufdringlich und unübersehbar. Mag ich nicht.

Trotzdem gibt’s von mir für den Film daumen hoch daumen hoch daumen hoch

Schlagwörter: , , , , , , ,


Nächste Seite »