payday

Sep 22 2008

Was für ein Start in den Tag

Category: Allgemeines,Studium & ArbeitMoni @ 09:37

Erst hab ich so richtig verschlafen. Um 7.36 Uhr schau ich dösig auf mein Handy und dann schießt’s mir schlagartig in den Kopf: um 7.45 Uhr wartet mein Kollege auf mich, dass ich ihn mit auf Arbeit nehme und ich liege noch im Bett!  😯 Das hieß innerhalb von 10min raus aus’m Bett, Zähne putzen, anziehen, Zeugs zusammensuchen und zum Auto eilen. Ich war noch so schlaftrunken, dass ich rumgetorkelt bin und kaum was bewusst wahrgenommen hab. Ausgerechnet heute hatte es mein Kollege auch noch eilig auf Arbeit zu kommen. In dem Gespräch während der Fahrt hab ich total wirres Zeug geredet, so dass ich dann froh war als er die restliche Zeit telefoniert hat und ich mich auf’s Autofahren konzentrieren konnte. Auf Arbeit ging’s gleich weiter: die Kaffeemaschine war noch nicht startklar und ich wollte mich gerade gemütlich in meinen Stuhl setzen da wirft mir mein Kollege einen USB-Stick zu. Ich nur so „häää?“. Ein anderer Kollege war „zufällig“ krank geworden und so musste ich schnell einspringen und bei der Installation der Schulungsrechner helfen. In einer halben Stunde sollte der Systemtest starten und auf den ~ 20 Rechnern lief das zu testende Programm noch nicht. Ich hab meine eigentlich minimale Aufgabe nur schwer auf die Reihe bekommen und musste x-mal nachfragen „Was muss ich jetzt hier machen?“, „Und weiter?“, „Ja, aber hier geht nix“ usw.

Tja, und nun schlürfe ich weiter an meiner Tasse lauwarmer Milch mit 3 Stückchen Zucker (!!!), weil natürlich gerade als ich an der Reihe war die Kaffeemaschine keinen Kaffee mehr ausspuckte *sigh* 😯

Was für ein Start in den Tag. Hoffentlich wird die Woche nicht genauso. :roll:

Schlagwörter: , , , ,


Jun 22 2008

Erdbeeren mit Milch

Category: KulinarischesMoni @ 21:50

erdbeeren in milchJetzt wo es draußen so warm ist und gerade Erdbeersaison ist, finde ich, gibt es nicht’s leckeres und erfrischenderes als eine Schüssel halbierte/geviertelte Erdbeeren mit kalter Milch *hmmm* Das könnte ich zu jeder Tageszeit essen. Früher Als Kind wurden die Erdbeeren vorher immer noch gezuckert und ein paar Minuten stehen gelassen, bevor die Milch drüber kam. Das hat dem Ganzen nochmal einen extra Geschmacks-Kick verliehen. Heute kann ich mir den Zucker nicht mehr leisten – ist auch nicht nötig, denn die frischen Erdbeeren aus dem eigenen Garten sind von Haus aus schon schön süß. Erdbeeren mit Milch – das ist mein absolutes Lieblingsessen im Sommer und eins von vielen Relikten aus meiner Kindheit bzw. der DDR… und ich bin nicht alleine damit.

Neben Erdbeeren mit Milch gibt es noch die Erdbeeren-mit-der-Gabel-zermatschen-Fraktion (neudeutsch: Smoothie). Die mögen mir bitte weit weg bleiben, denn das ist einfach nur widerlich. Schlabberige Erdbeermasse krieg ich gar nicht runter. Selbst in normaler Erdbeermarmelade löffel ich immer an den Erdbeerklumpen vorbei. Zum Glück wurde mein jahrelanges Beten erhört und einer der führenden Konfitüre-Hersteller  hat fruchtstück- und kernfreie Erdbeermarmelade auf den Markt gebracht – das war längst überfällig.

So, auf geht’s, dem Erdbeernapf zu Leibe rücken 😀

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Mai 25 2008

Doppelt hält besser?

Category: SportMoni @ 02:05

Sagt man ja immer. Einen Film am gleichen Abend zweimal schauen macht ihn nicht zwangsläufig besser (VOX: „Verrückt nach Marry“). Aber das kommt davon, wenn man nur kurz was suchen wollte und dann auf der gefunden Seite hängen bleibt… 2,5h. So geschehen bei Sportlerfrage.net Die Seite gefällt mir, die werd ich mal im Auge behalten. Zur Zeit sauge ich eh alle möglichen Informationen rund um das Thema Sport und Fitness auf wie ein nasser Schwamm. 😀

So, jetzt geht’s aber defintiv ins Bett. Muss morgen fitt sein, da ich einem gemeinsamen Krafttraining mit anschließender See-Umradlung (Whörder See: 6,2 km) zugesagt habe. Ich hoffe, mir bleibt im Vergleich zum letzten mal so ein krasser Abschlusssprint erspart 😉

gn8, me

P.S.: Das letzte mal, als ich unfreiwillig einen Film am gleichen Abend zweimal geschaut habe, ist schon eine Weile her. Damals hat ein vermeindlicher Gute-Nacht-Schlummertrunk dummerweise genau das Gegenteil bewirkt: ich hab bis 4 Uhr in der Früh wach im Bett gesessen und fern geschaut. Also, für all diejenigen, die z. B. in der Prüfungszeit alles andere aber bloß keinen Schlaf gebrauchen können, hier mein Geheimtipp: warme Milch mit Cappuchino-Pulver!!

Schlagwörter: , , , , , , , , ,