payday

Feb 11 2009

Happy Birthday

Category: AllgemeinesMoni @ 23:59

Rotwein, originally uploaded by colin2k.

Für’s Protokoll: wer es noch nicht mitbekommen hat, klein Moni hat(te) heute Geburtstag. Nicht gewusst? Vergessen? Oh-oh 😉 Allen anderen möchte ich für ihre lieben Glückwünsche danken!! Danke an kobi (mach nicht mehr so lange!), schallrauch (ich glaube noch immer nicht, dass du es dir selbst gemerkt hast *g* ok, überzeugt), Spielkind, Maysi2k (bekomm ich jetzt den Werbeplatz? *g*), Oli, Alex, Shultzie, vermeer, Manulein und all die anderen, die ich jetzt vergessen habe – bitte nicht böse sein. Blumen

Was ich heute gemacht hab? Ausschlafen am Morgen, lecker Essen zu Mittag und zum Abschluss des Tages hab ich mir eine Flasche Rot(*gg*)wein gegönnt – bin aber nicht über 1.5 Gläser hinausgekommen.

Schlagwörter: ,


Jan 30 2009

Happy Birthday, Blog!

Category: blog:stuffMoni @ 00:36

Da hab ich tatsächlich vor lauter Nichtstun den ersten Geburtstag meines Blogs vergessen, Schande über mein Haupt! Genau vor einem Tag, zwei Wochen und einem Jahr, am 15.01.2008, hab ich diesen Blog mit einer Willkommensnachricht gestartet. Da ich nicht der sentimentale Typ bin was Feierlichkeiten angeht, lass ich lieber mal ein paar Zahlen sprechen.

[singlepic id=284 w=517 h=282 mode=watermark float=center]

In dieser Zeit haben sich über 14.000 Besucher (!) mein Geschreibsel durchgelesen. Der durchschnittliche Besucher verbringt dabei in seiner Mittagspause 1.35min auf meinem Blog, während ihn 1.55 Seiten fesseln. Jede zweite besuchte Seite dreht sich entweder um Probleme mit dem IE, um die Partionierung von USB-Sticks oder um Alexandra Burke.

Kein schlechtes Ergebnis für 1 Jahr, wie ich finde, auch wenn ich ruhig ein bisschen mehr posten könnte. #To-Do-Liste. Mal sehen, was das nächste Jahr so bringt.

Auf jeden Fall möchte ich all meinen Lesern und Kommentatoren für ihre Aufmerksamkeit danken! Blumen

Schlagwörter: ,


Okt 24 2008

Enttäuschend: Ü-Eier-6er-Pack „Die Schlümpfe“

Category: AllgemeinesMoni @ 15:36

Nachdem die neue Ü-Ei-Serie „Die Schlümpfe“, passend zum 50jährigen Jubiläum derselbigen, schon seit ein paar Tagen vollmundig im TV beworben wird und ich auf die kleinen blauen Racker stehe, habe ich mich heute aufgemacht und gleich 4 x 6er-Packungen gekauft. Das hätte ich lieber lassen sollen! Ich hab’s schon bei Cindy in den Kommentaren geschrieben:

da muss ich dir leider Recht geben. ich habe mir heute 4 Packungen gekauft und war maßlos enttäuscht. :( erstmal waren die Eier übermäßig teuer 😡 – 3,99€ für die 6er-Packung, wo doch die 6er Packung der Schafe vor 2 Monaten im gleichen Laden nur 2,70€ gekostet hat – und dann wirken die Figuren wirklich sehr billig: sehr leicht vom Gewicht her, plastikartig und jede Menge Fehler in der Bemalung. Ne ne, so macht das definitiv KEINEN Spaß mehr :down: Da kram ich doch lieber in meiner Kiste mit den alten Ü-Eier-Figuren. Die heutigen kannst doch alle in der Pfeife rauchen, echt mal!

Da gibt’s echt nix mehr hinzuzufügen. Ich werde die restlichen noch aufmachen, aber das war’s dann auch. Geld- und Zeitverschwendung. Früher war nicht immer alles besser, aber die Ü-Ei-Figuren schon!

Schlagwörter: , , ,


Feb 11 2008

Happy Birthday!

Category: AllgemeinesMoni @ 00:18

Heute gibt es etwas zu feiern! Nämlich 22 Jahre

[singlepic=25,,,,]

Schlagwörter: , ,


Jan 28 2008

Der Legostein wird 50!

Category: Aktuelle NachrichtenMoni @ 10:52

Am 28. Januar 1958 ließ Ole Kirk Christiansen seine winzige Erfindung patentieren und legte damit den Grundstein für die weltweite Erfolgsgeschichte der bunten Steine, die heute aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken sind. Sie türmen sich zu Burgen und Gefängnissen. Schulen werden daraus gebaut, Feuerwachen und Autos. Kinder können stundenlang in der Legowelt versinken. Die Eltern hingegen verfluchen die kleinen bunten Steine jedesmal auf’s neue, wenn sie beim Betreten des Kinderzimmers über sie stolpern, dem Beinbruch nahe. Aber auch sie haben früher den Fußboden mit Legolandschaften verziert. In der Tat: Es war nur ein kleiner Stein für Ole Kirk, aber ein großer für die Menschheit Kindheit.

 

Ich hab als Kind gerne mit Lego gespielt, konnte stundenlang Häuser, Straßen und Eisenbahnen damit bauen. Die schönste Zeit war immer zu Weihnachten: am 1. Weihnachtsmorgen noch im Schlafanzug ganz früh, wenn noch alle schlafen, ins Wohnhzimmer geschlichen, alles ausgeschüttet, um’s dann wieder zusammenzubauen und damit kleine Geschichten zu erfinden *träum* Wenn meine Mum das Ganze dann mittags gesehen hat, hat sie meistens die Kriese bekommen, da der ganze Wohnzimmerboden wie ein Schlachtfeld aussah *g* Aber das war egal, das ist schließlich nicht irgendein Spielzeug, sondern Lego! Dass damit motorische, kognitive und kreative Fähigkeiten gefördert wurden, war uns in dem Moment sicher weniger bewusst. Es hat Spaß gemacht und das war das einzige was zählt. Dass einem die Liebe zu den kleinen bunten Steinchen selbst als erwachsenes Kind nicht verlässt, zeigt meine Errungenschaft vom letzten Sommer:

LEGO 3827 – SpongeBob Abenteuer in Bikini Bottom

Wie gern würd ich jetzt lieber in einer Kiste voller Legosteine wühlen *hmmm*, anstatt mich durch Prüfungsstoff zu quälen.

Schlagwörter: , , , , ,