payday

Dez 30 2008

Ich hätte nie gedacht…

Category: AllgemeinesMoni @ 22:15

tzatzikidass ich mal in einem Feinkostladen einkaufen gehe, aber der frische Tzatziki aus dem Feinkostgeschäft im Marktkauf in Mögeldorf ist einfach GÖTTLICH! Könnt ich schachtelweise futtern 😀 Am besten schmeckt es, wenn man leicht geröstete Weißbrotscheiben reintunkt *sabber*

Schlagwörter: , , ,


Nov 26 2008

AdiCash.de – Nein Danke!

Category: AllgemeinesMoni @ 21:52

adicash

Vor 2 Monaten habe ich über trigami eine Kampagne für AdiCash.de bekommen.

Was ist AdiCash?

AdiCash ist das Bargeld-Bonusprogramm mit dem größten Angebot an Partnershops im Internet. Bei AdiCash werden dir für deine Online-Einkäufe bei den Partnerunternehmen 2 % des Nettowarenwertes gutgeschrieben. Bei Anmeldung erhältst du 10 EUR Startguthaben. Sobald du 30 EUR auf deinem AdiCash-Bonuskonto gesammelt hast, überweist dir AdiCash dein Bargeld-Bonus auf das von dir angegebene Bankkonto.

Im Rahmen der trigami-Kampagne sollte man das Programm mal testen und bekam dafür einen Bonus über 15€ gutgeschrieben. Ein Review musste man nicht dazu schreiben. Nachdem ich das Programm nun 2 Monate lang getestet habe möchte ich doch mal ein paar Worte dazu verlieren. Und es sind keine guten.

Zunächst klingt das Angebot ja ganz reizend: 2% ausbezahlter Bonus sind zwar nicht viel, aber als Student bzw. Geringverdiener nimmt man so ein Angebot dankend an. Woher AdiCash das Geld für die Auszahlung nimmt ist mir ein Rätsel, in den FAQs wird es zwar irgendwo erklärt, aber anscheinend war es nicht einleuchtend genug sonst hätte ich es mir gemerkt.

Damit alle Einkäufe registriert werden soll man sich der einfachheithalber eine Toolbar von Adicash im Browser installieren. Mal abgesehen davon, dass Toolbars unnötig Platz zum Surfen nehmen, hatte ich schon Probleme mit der Installation. Mir wurde zwar im Forum von einem AdiCash-Mitarbeiter mit einem Workaround geholfen, aber nachdem noch ein zweiter User das gleiche Problem hatte, muss ich wohl annehmen, dass die Toolbar nicht sehr sauber programmiert ist. Mit Proxys kann sie obendrein auch nicht umgehen. Wenn die Toolbar dann läuft, dann nervt sie einfach nur und zwar tierisch  😡 Bei jedem besuchten Shop (und das sind eine Menge – der einzige Pluspunkt an der Sache), popt  ein nerviges kleines Fenster auf. Meistens verschwindet es wieder, manchmal bleibt es aber auch da, weil es hängt. Wenn man über einen direkten Artikellink zu einem von Adicash unterstütze Shop gelangt, dann führt einem das Popup in 75% der Fälle auf die Shop-Hauptseite, und der Artikel ist somit futsch – super Leistung! :roll:

Nach den ersten Einkäufen musste ich ernüchternd feststellen, dass die Toolbar den Shop zwar erkannt, den Bestellwert aber nicht aufgezeichnet hatte. Da es sich hier nur um  geringe Beträge gehandelt hat, hab ich das ganze als „Ausnahmefehler“ erstmal ignoriert. Als ich dann meine London-Reise über expedia.de gebucht habe, was einen Bonus von ca. 14€ bedeutet hätte, und wieder nichts aufgezeichnet wurde, habe ich mich an den Support gewandt. Ich konnte sogar Screenshots von der Buchung als „Beweis“ vorzeigen. Man hat mich dann lapidar damit abgefertigt, dass ich Werbeblocker benutzt habe  (was auf dem Screenshot leider zu sehen war), die  die Toolbar stören können. Ich hätte echt in die Tischkante beißen können! 👿 Gut, es steht in den FAQs, aber soll ich mir nur wegen den 2% die ganze Werbeseuche antun? Und ich konnte ja nun eigentlich nachweisen, dass der Einkauf wirklich stattgefunden hat. Naja, streiten brachte nichts und so hab ich zähneknirschend die 14€ abgeschrieben. Aber, man lernt ja d’rauß. Bei der Bestellung meines Netbooks über cyberport.de hab ich vorsorglich alle Werbeblocker, fremde Toolbars und sonstigen Kram ausgeschaltet. Aber? Nix! Arschlecken. Damit hatte ich nun auch die Bestätigung, dass die Begründung die Werbeblocker seien schuld an der Nichterkennung nichts weiter als fadenscheinig sind. Diesmal wollte ich mir das Geld nicht entgehen lassen. Man kann nicht erkannte Einkäufe über ein Formular auf der Homepage nachtragen lassen. Klingt doch super, dachte ich mir: wozu mit der nervigen Toolbar rumschlagen, wenn ich die Einkäufe sauber von Hand eingeben kann. Tja, 3 Einkäufe habe ich nachgetragen, das war vor 1.5 Wochen und sie sind bis heute noch nicht bestätigt. :roll:

So langsam hab ich echt die Schnauze Nase voll von dem Service. Wenn es hier nicht um ein bissl Geld ginge, dann hätte ich AdiCash schon längst gemieden.

Immerhin einen kleinen „Lichtblick“ gibt es. Man kann das System „austricksen“ und so zusätzlich ein bissl Geld machen (Moralapostel bitte nicht weiterlesen) 😉 Sofern ein Einkauf registriert ist, wird er sofort bestätigt und man bekommt die 2% gutgeschrieben –  unabhängig davon, ob man den Kauf später vll wieder storniert, zb. indem man die Waren  wieder zurückschickt! Besonders bei Amazon könnte man das gut nutzen, da die einen vorbildlichen Rücksendeservice bieten: Waren kaufen -> Gutschrift bei AdiCash bekommen -> Waren wieder zurückschicken und Warenwert wieder zurückbekommen. Und selbst wenn AdiCash später mal den Storno mitgeteilt bekommt, kann man sich das Geld immer noch vorher ausbezahlen lassen. Danach kann der AdiCash-Kontostand ruhig ins Minus laufen. Bisher wurde meine eine (unbeabsichtigte!) Amazon-Rücksendung aber (noch?) nicht von AdiCash registriert 😈

P.S.: was sagt ihr denn zu meinem coolen veränderten Adicash-Banner? hab ich selbst gemacht *stolz auf mich bin*

Schlagwörter: , , , , ,


Mai 21 2008

Raus hier, wir schließen, hop hop!

Category: AllgemeinesMoni @ 21:24

Nach getaner Arbeit und anschließendem Fitness-Workout wollte ich heute noch eine Kleinigkeit einkaufen, schließlich ist morgen Feiertag. Zum Glück befindet sich der Supermarkt genau gegenüber dem Fitnessstudio. In einer viertel Stunde würde der Markt zwar offiziell schließen, aber ein bissl Obst und Gemüse sollte ja schnell besorgt sein, dachte ich. Ich war vor allem in der sicheren Annahme, dass ab dem Ladenschlusszeitpunkt zwar keine neuen Kunden mehr hineingelassen werden, die verbliebenen dafür aber noch „in Ruhe“ ihren Einkauf beenden können. Weit gefehlt! Noch während der Kirchturm 20:00 schlug, sind Heerscharen an Supermarkt-Mitarbeitern, die die man sonst verzweifelt sucht, aus ihren Verstecken gekrochen gekommen. Man konnte gar nicht so schnell kucken, wie einem die Lebensmittel aus den Fingern gerissen wurden 😯 Gemüse, Obst und Fleischwaren wurden in Rekordgeschwindigkeit weggeräumt, die Tiefkühltruhen abgedeckt und das Licht verdunkelt. Deutlicher kann man den verbleibenden Kunden kaum zeigen, dass sie möglichst kurzfristig den Laden verlassen sollen. Wenn die Kassiererinnen tagsüber doch auch nur so schnell wären wie das Räumkomando zum Ladenschluss… :roll:

Schlagwörter: , , ,


Mai 02 2008

Ausflug zum Altmühlsee

Category: AllgemeinesMoni @ 20:18

Brückentage sind schon was feines. Wenn man der Arbeit fern bleiben kann und draußen die strahlende Sonne vom Himmel scheint, dann gibt es nichts schöneres als das ganze mit einem Ausflug an’s Wasser zu krönen. Ich hab mich für den Altmühlsee im Fränkischen Seenland entschieden. Keine Stunde Autofahrt von der Metropole Nürnberg entfert und doch so weit weg vom hecktischen Trubel der Stadt. Es ist schon erstaunlich was für eine Oase der Erholung dort Erschaffen wurde (der Altmühlsee ist ein von 1976 bis 1984 errichteter Stausee).

Begonnen hat der Tag erstmal damit, dass ich trotz genügend Puffer zu spät aufgestanden bin und in der Eile dann nicht mehr zum Frühstücken gekommen bin. Aber das war egal, wichtiger war mir, dass ich rechtzeitig zur ersten Fahrt des Tages des Ausflugschiffes im Seezentrum ankomme. 4 mal am Tag dreht die MS Altmühlsee eine ein-stündige Runde entlang des Sees. Ausflügler, so wie ich einer war, können sich so einen Überblick über den ganzen See verschaffen und an einer der 4 Haltepunkte aussteigen um die jeweiligen Orte zu erkunden. Nach der Rundfahrt (*wow*) und mit noch immer leeren Magen hab ich als erstes einen Abstecher in den nächstegelegenen Seegasthof gemacht. Das Essen war lecker, aber warum ich das eigentlich erwähne: nachdem alles versp-eis-t war und es ans Bezahlen ging bekam ich als Wechselgeld eine 2-Euro-Münze und zwar eine ganz besondere: die 2-Euro-Gedenkmünze zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge. Da ich zur Zeit ja so im 2-Euro-Gedenkmünzen-Sammeln-Fieber bin, hab ich mich wahnsinnig darüber gefreut 😀 Der Tag konnte gar nicht mehr schlecht werden. Danach ging’s dann zum Sonnenbaden zur anderen Seeseite. Die Sonne von oben und ein laues Lüftchen vom Wasser her, einfach perfekt um sich in den Sand zu legen und dem Treiben der Segelboote und Windrufer zuzuschauen. Ich könnte mir echt gut vorstellen in einem der vielen Segelvereine dort Mitglied zu werden um dann selbst mit einem Segelboot seelenruhig über den See zu fahren *hmmm*

Selbst eine 10minütige Regenwolke hat der Stimmung keinen Abbruch getan. Nach einer Stunde hab ich dann meine Sachen zusammengepackt, da von Wolken verdeckte Sonne + Wind vom See dann doch etwas frisch wurde. Trotzdem hab ich es irgendwie gechafft mir nen Sonnebrand zuzuziehen 😎 Jaja, wer zu faul ist auf halber Strecke zum Strand wegen der vergessenen Sonnencreme nochmal zurückzugehen, der hat es nicht anders verdient *g* Irgendwie kommt mir die Sonne immer aggressiver vor. Ich dächte „früher“ war es nicht so schlimm, wenn man mal eine Stunde ohne Schutz draußen war.

Der Altmühlsee ist derzeit definitv mein Lieblingsausflugsziel.

Fotos gibt’s hier:

Segelzentrum Muhr am See

Continue reading „Ausflug zum Altmühlsee“

Schlagwörter: , , , , , , ,