payday

Jun 15 2008

Die Ärzte sind anders

Category: music:stuff,WebfundstückeMoni @ 21:26

Ich höre ja sehr gerne Musik, immer und überall. So auch im Auto. Eine lange Zeit war immer Antenne Bayern meine Nummer 1. Doch nachdem Werbung und nervige Game Shows immer mehr den eigentlichen Einschaltgrund – die Musik – verdrängten, bin ich zu Nürnberger Radio Stationen (Ernergy Nürnberg, Hitradio N1) gewechselt. Aufgrund der begrenzten Reichweite der lokalen Sender kommt Antenne Bayern nur noch bei Fahrten nach Hause aus meinen Boxen. Wieso das ganze? Nun, ich hab schon lange kein Antenne Bayern mehr gehört, sonst wär mir sicherlich sofort aufgefallen, wovon Jörn hier berichtet: Antenne Bayern kürzt den Song „Lasse redn“ von den Ärzten um eine kritischen Aussage gegen die Bildzeitung. Dazu muss man wissen, dass der Axel-Springer-Verlag – Verleger der Bildzeitung – gleichzeitig auch Anteilseigner bei dem größten Privatsender Deutschlands ist. Nicht nur, dass das eine recht erbärmliche Aktion ist, wenn man seine Kritiker mundtot machen muss, nein, wie kann man denn bitte auch noch so einen geilen Song von so einer geilen Band kürzen? Als ob das Lied mit 2:50min Originallänge nicht schon kurz genug wäre.

Nachtrag: eine Stellungnahme von Antenne Bayern und den Ärzten gibt es jetzt hier.

Beim Stöbern durch Youtube bin ich dann auf ein echtes Schmankerl der Ärzte gestoßen: Jazz ist anders (Economy Version) – Das ist ein Remix ihres aktuellen Albums, das nur auf ihren Touren für 7-8€ verkauft wird. Dort haben sie jeden Song des Originalalbums neu interpretiert bzw. die Szenen im Tonstudio bei der Aufnahme des Liedes dokumentiert. Zum Beispiel:

Die Ärzte – Lasse redn (Economy Version)

Die Ärzte – Nur ein Kuss (Economy Version)

Die Ärzte – Junge (Economy Version)

Die Ärzte – Lied vom Scheitern (Economy Version)

Einfach KLASSE! Einige Remixes sind sogar besser als das Original. Absolut empfehlenswert, wie ich finde!

Schlagwörter: , , , , ,