payday

Sep 30 2008

Sportliche Erfolge… und der Wettkampf ist eröffnet

Category: SportMoni @ 10:07

waageAm Sonntag war ich mal wieder auf meiner ausgedehnten Radeltour um den Whörder See. Jetzt wo es rasant winterlich wird muss man jede schöne Stunde ausnutzen. Statte 34km sind dabei zustande gekommen. Das ist doch eine beachtliche Leistung bei meinem gesundheitlichen Hintergrund. Dabei habe ich laut Pulsuhr 1640kcal verbraucht, was mehr ist als mein täglicher Grundumsatz (laut Waage). Mein Durchschnittspuls lag bei 150. An sich eigentlich viel zu hoch für die Fettverbrennung, aber ausgehend von der Verschiebung der Laktatschwelle nach oben bei ausgiebigem Ausdauertraining dürfte das ok gehen. Meine Waage hat heute Morgen dementsprechend einen Rekordtiefstand angezeigt. Noch 500g und ich habe die magische Grenze – mein erstes großes Etappenziel – erreicht. Ziel ist, dass ich die Zehnerstelle meiner Gewichtsangabe um 1 verringere 😉 Langfristig gesehen habe ich mein Traumgewicht erreicht, wenn ich noch 18kg los werde, wobei alles ab 11kg schon supi ist, weil dass die nächste Gewichtszehnerstelle geknackt ist 😉 Sobald mein Etappenziel erreicht ist, gönne ich mir mal wieder schickes (zurzeit steh ein Frisör-Besuch zur Debatte) und dann gibt es auch mal einen ausführlicheren Bericht über meine sportlichen Erlebnisse bisher.

Achja, ein Freund und ich haben heute einen sportlichen Wettkampf verabschiedet. Start ist der 1. Oktober und Ziel sind 8kg weniger. Wer das zuerst schafft (auf natürlichem Wege mit Sport und Ernährung), der gewinnt und der Verlierer muss dem anderen 2 Tassen Glühwein + Lebkuchen auf’m Christkind’les Markt spendieren. Er wollte die Lebkuchen, ich den Glühwein, passt also 😉 Er peilt ca. Ende November an, bis dahin er das Ziel erreicht haben will. Ich bin da skeptisch, vor allem ob ich das schaffe. Das sind nur noch 2 Monate und bisher hab ich so im Durchschnitt „nur“ 2kg pro Monat wegrationalisiert. Vielleicht hilft es mir, dass er schon ziemlich sportlich und muskulös ist, so dass er über die Muskelaufbauschiene nicht viel erreicht, sondern nur über die Ernährung. Andererseits ist er so überaus sportlich, dass er fast jeden Tag irgendetwas macht, also so oder so viel Energie verbraucht. Grml. Hab ich schon erwähnt, dass ich es hasse zu verlieren? Nein? Ok, dann jetzt: ich hasse es zu verlieren!!!11elf 😉 Jegliche Tricks zur Erschleichung des Gewinns nehme ich in anonymisierter Form ab sofort entgegen :mrgreen:

Schlagwörter: , , , , , ,

5 Responses to “Sportliche Erfolge… und der Wettkampf ist eröffnet”

  1. Parkster says:

    Ich muss auch mal wieder was machen… nächstes Jahr vielleicht 😉

    Ach, und weil ich es schon mehrfach gesehen habe – es heißt Wöhrder See, nicht Whörder See 😉

  2. Moni says:

    jaja, die guten Vorsätze für’s neue Jahe – alle Jahr wieder und nie schaffen sie die 100-Tage-Hürde 😉

    das mit dem h muss ich mir noch umgewöhnen. Dauert hoffentlich nicht so lange wie das d in Dutzendteich 😉

  3. vienn says:

    wo bekommst du denn die 34k m her? so gross ist doch der see gar nicht, ich spazier immer nur drum rum.

  4. Moni says:

    eine Runde umfasst bei mir Whörder Wiese, Whörder See und noch ein Stückchen über dem See. Das sind insgesamt 10km und das Ganze dann 3 mal (+ den Rest für An-/Abreise). Da kommt ganz schön was zusammen. Das Radfahrn fehlt mir momentan total :sad: Herbst/Winter ist doof.

  5. Alexander says:

    Finde die berichterstattung hier super. Viele denken heute, mit einem Sportgerät im Keller, dass sie benutzen, haben sie für den Körper genug getan. Dabei vergessen sie aber einerseits die frische Luft, die fehlt, als auch die Psyche, die durch das Sonnenlicht, die Natur, …. positiv beeinflusst wird.

    Freue mich über weitere Berichte!

Leave a Reply