payday

Jan 14 2009

Die Belohnung für all die Strapazen

Category: AllgemeinesMoni @ 17:04

Nintendo WiiImmer wenn ich etwas Großes geschafft habe, dann gönne ich mir etwas und so habe ich mir als Belohnung für den Abschluss meiner Diplomarbeit eine Spielekonsole, genauer gesagt eine Nintendo Wii zugelegt. Seit dem ich vor vor 2 Jahren das erste mal bei meinem besten Freund die Konsole live ausprobieren durfte, habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir selbst mal eine zuzulegen. 2 Jahre lang stand sie nun schon auf meiner Wunschliste an den Weihnachtsmann, aber nie hab ich sie bekommen und zum selbst kaufen war sie mir dann doch zu teuer (~250€).  Jetzt habe ich die Chance genutzt und habe fast meinen gesamten, jahrelang mühsam aufgebauten Punktestand an webmiles eingelöst und für eine Zuzahlung von lediglich 99€ war das gute Stück meins. Damit reiht sich das Gerät in meine kleine Nintendo-Sammlung ein: ich habe bereits einen Gameboy Pocket, eine(n) N64, einen DS Light. Ich hab mich wie ein kleines Kind auf die Wii gefreut und war natürlich sehr überrascht, als das Paket nach nur einer Woche schon bei mir ankam (der Versand meiner letzten webmiles-Prämie hat über 3 Wochen gedauert). Damit das Spielvergnügen gleich losgehen kann, habe ich mir noch „Mario Kart Wii“ (inkl. Wii-Wheel) und „Rayman Raving Rabbids – TV Party“ dazu gekauft.

Letztes Wochenende war ich dann zuhause bei meinen Eltern und hab das Gerät gleich ausgepackt (die Verpackung ist wirklich hochwertig, war ich angenehm überrascht), an den neuen TV meines Paps angestöpselt und los ging’s. Tja, was soll ich sagen, ich bin nicht enttäuscht! 😉 Es macht einfach tierisch Spaß, vor allem das beigelegte „Wii Sports“. Tennis klappt ganz gut, aber beim Bowlen bin ich der Gott der Kugel schlechthin! :mrgreen: Da schlägt mich keiner so schnell.  Mein Rekord liegt bei 258 Punkten (10 Kegel, 10 Durchläufe) und 6 Strikes ins Folge!!! Virtuelles Bowling liegt mir irgendwie 😉 Auf dem DS hab ich da auch immer gut abgeräumt. In der Realität sieht das ganze allerdings etwas anders aus *g*

„Rayman Raving Rabbids – TV Party“ habe ich nur kurz angetestet. Der Solomodus ist ganz nett,  aber hat mich nicht sofort vom Hocker gerissen. Im Partymodus macht das Spiel bestimmt mehr Spaß, darauf ist es ja auch eigentlich ausgelegt.

Etwas enttäuscht war ich allerdings von Mario Kart für die Wii, vor allem weil ich mit der neuartigen Lenkung (noch) nicht klar komme. Erstmal musste ich das automatische Driften ausschalten, sonst konnte ich den kleinen Flitzer überhaupt nicht auf der Strecke halten. Aber auch ohne war die Lenkung sehr ungewohnt und ich hab mich immer wieder dabei erwischt, wie ich statt das Wii-Wheel zu drehen auf die Tasten gedrückt hab. Da brauch ich wohl noch ne Meeeenge Übung. Wär sonst echt schade drum, schließlich zocke ich Mario Kart schon seit dem Nintendo N64 und das ist eigentlich so mit mein Lieblingsspiel. Auf dem DS habe ich es mal in einer Nacht komplett durchgezockt *g*

Das werden allerdings die einzigen gekauften Spiele bleiben, denn  mehr kann man sich ja ohne eine Gelddruckmaschine im Keller zu haben echt nicht leisten. 30-50€ pro Spiel find ich schon ziemlich heftig. Sorry Nintendo und co., aber da investiere ich dann lieber  einmalig in einen Mod und hab dann Ruhe bzw. kann darüber hinaus dank Homebrew noch wesentlich mehr Möglichkeiten aus der Konsole ziehen. Das hab ich auch schon damals bei meinem Nintendo DS gemacht und bisher nicht bereut.

Schlagwörter: , , , , , ,

11 Responses to “Die Belohnung für all die Strapazen”

  1. Spielkind says:

    Herzlichen Glückwunsch. Auf das die Strapazen nun durch Wii Sport abtraniert werden :smile:

    Aber schreib auch mal wieder im Blog und spiel jetzt nicht nur. 😆

  2. Markus says:

    War anfangs sehr begeistert von der Wii, aber leider wurden die werbeerzeugten Erwartungen nicht erfüllt. Da wär schon noch einiges mehr drin gewesen, wenn Nintendo endlich merkt das OpenSource nichts Böses ist =)

    Wobei es wirklich einige Sachen gibt die man wikrlich NUR auf der Wii spielen kann.

  3. Moni says:

    @ Spielkind: tja, Spielen geht zur Zeit leider nicht, da ich hier in meiner Studentenbude keinen TV mehr hab und die Ersatzlösung funktioniert (noch) nicht. :sad:

    @ Markus: mit der Zeit werden die großen Spielekonsolen noch dahin kommen, denke ich. solange kann man ja mittels Homebrew schon ne Menge machen.

    vom Spielerlebnis her ist die Wii schon was besonderes, wie ich finde.

  4. Carsten says:

    Und wann bringst du die Konsole mit nach Nürnberg? Ich kenne Mario Kart ebenfalls vom N64 und es gehört zu meinen Lieblingsspielen. Deshalb würde ich es gerne mal auf der Wii austesten.

  5. Moni says:

    die hab ich schon in Nürnberg. sowas lass ich doch net bei meinen Eltern vergammeln 😉 und zum Laufen krieg ich sie am PC Monitor schon auch noch irgendwie/-wann

  6. kobi says:

    Na dann von mir auch den aller herzlichsten Glühstrumpf! 😉
    Ich kaufe meine Spiele meistens gebraucht! Sind genauso gut und um ein vielfaches günstiger!
    Apropos Bowling: Ob du es glaubst oder nicht, mein Rekord liegt auch bei 258! – Es gibt also einen, der mind. genauso gut ist wie du! 😉
    Leider habe ich, seit dem ich meine XBOX habe, die WII nicht einmal mehr angehabt! *schäm* – Aber da ich das Balanceboard auch habe, bin ich schon mit dem Snowboard Game Shaun White (o.Ä.) am liebäugeln! 😉
    Ach ja, eine Frage hab ich da noch: Wie sah es bei dir die ersten Tage mit Muskelkater aus? Öhhhm, ich habe nach dem ersten mal Bowling (4 Std. am Stück) einen Muskelkater gehabt, der war unbeschreiblich! 😉

  7. Moni says:

    das mit den gebrauchten Spielen ist gar nicht mal so eine schlechte Idee. Hab letztens einen Gameshop gesehen, der gebrauchte Spiele an- und wieder verkauft.
    Hihi, wenn du auch so gut bist, dann sollten wir mal gegeneinander antreten und ausspielen wer der bessere ist 😛
    Oh ja, Muskelkater, ohne Ende! Beim Bowling ging’s noch, aber Tennis ging voll auf die Arme. so sehr, dass ich sogar beim (echten) Sport alle Übungen mit den Armen net mehr machen konnte! Hätte net gedacht, wie sehr das bissl mit dem Wimote rumwedeln solch eine Kraft kostet.

  8. vienn says:

    ich finde die wii ansich auch klasse, allerdings fuer einfach nur zum partymachen sind die spiele meistens doof. ich hab IMMER folgendes problem: da wir mehr als eine konsole haben, wird die wii nur als partykonsole genutzt. dementsprechend selten spielen wir natuerlich die spiele, aber damit man im partymodus bei vielen spielen erst richtig spass haben kann, muss man vorher im solomodus erst teile freispielen und das ist doch aetzend. als partykonsole konzipiert, aber mit voraussetzung, dass man es vorher solo gespielt hat. das ist wie ein teufelskreis. wenn man oft mit der wii in der gruppe spielt, dann langweilen die alten spiele irgendwann. aber natuerlich zahlt nur der besitzer der wii die spiele, weil es ja auch seine konsole ist. aber die anderen haben dann wieder mehr spass. das ist meiner meinung nach ein grosser kritikpunkt.

  9. Moni says:

    @ vienn: interessanter Gesichtspunkt. so hab ich das noch gar nicht gesehen, also dass sich die Freunde für lau den Spaß holen. Eintritt verlangen kann man ja schlecht 😉 dafür können die Freunde ja das Essen mitbringen oder man besorgt sich die Spiele „kostenfrei“ 😈

  10. vienn says:

    davor hab ich angst. 😳
    aber gerade in meinem fall waer das wohl die optimale loesung. mehr spiele fuer mehr spass ohne, dass immer nur der eigentuemer zahlt.
    bleibt nur noch das freispielen der spielinhalte. 😉 wo find ich dafuer nen cheat? 😀

  11. Moni says:

    Angst muss man da, denke ich, nicht haben. Vor allem, weil es ja heute über Software möglich ist, kostenlos in den Genuss der Spiele zu kommen. Also Rumlöten auf der Platine und solche Sachen sind nicht notwendig.

    Welches Spiel meinst du denn genau mit dem Freispielen? Hab bisher noch kein Spiel im Multiplayer-Modus gezockt

Leave a Reply