payday

Jan 14 2009

Die Belohnung für all die Strapazen

Category: AllgemeinesMoni @ 17:04

Nintendo WiiImmer wenn ich etwas Großes geschafft habe, dann gönne ich mir etwas und so habe ich mir als Belohnung für den Abschluss meiner Diplomarbeit eine Spielekonsole, genauer gesagt eine Nintendo Wii zugelegt. Seit dem ich vor vor 2 Jahren das erste mal bei meinem besten Freund die Konsole live ausprobieren durfte, habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir selbst mal eine zuzulegen. 2 Jahre lang stand sie nun schon auf meiner Wunschliste an den Weihnachtsmann, aber nie hab ich sie bekommen und zum selbst kaufen war sie mir dann doch zu teuer (~250€).  Jetzt habe ich die Chance genutzt und habe fast meinen gesamten, jahrelang mühsam aufgebauten Punktestand an webmiles eingelöst und für eine Zuzahlung von lediglich 99€ war das gute Stück meins. Damit reiht sich das Gerät in meine kleine Nintendo-Sammlung ein: ich habe bereits einen Gameboy Pocket, eine(n) N64, einen DS Light. Ich hab mich wie ein kleines Kind auf die Wii gefreut und war natürlich sehr überrascht, als das Paket nach nur einer Woche schon bei mir ankam (der Versand meiner letzten webmiles-Prämie hat über 3 Wochen gedauert). Damit das Spielvergnügen gleich losgehen kann, habe ich mir noch „Mario Kart Wii“ (inkl. Wii-Wheel) und „Rayman Raving Rabbids – TV Party“ dazu gekauft.

Letztes Wochenende war ich dann zuhause bei meinen Eltern und hab das Gerät gleich ausgepackt (die Verpackung ist wirklich hochwertig, war ich angenehm überrascht), an den neuen TV meines Paps angestöpselt und los ging’s. Tja, was soll ich sagen, ich bin nicht enttäuscht! 😉 Es macht einfach tierisch Spaß, vor allem das beigelegte „Wii Sports“. Tennis klappt ganz gut, aber beim Bowlen bin ich der Gott der Kugel schlechthin! :mrgreen: Da schlägt mich keiner so schnell.  Mein Rekord liegt bei 258 Punkten (10 Kegel, 10 Durchläufe) und 6 Strikes ins Folge!!! Virtuelles Bowling liegt mir irgendwie 😉 Auf dem DS hab ich da auch immer gut abgeräumt. In der Realität sieht das ganze allerdings etwas anders aus *g*

„Rayman Raving Rabbids – TV Party“ habe ich nur kurz angetestet. Der Solomodus ist ganz nett,  aber hat mich nicht sofort vom Hocker gerissen. Im Partymodus macht das Spiel bestimmt mehr Spaß, darauf ist es ja auch eigentlich ausgelegt.

Etwas enttäuscht war ich allerdings von Mario Kart für die Wii, vor allem weil ich mit der neuartigen Lenkung (noch) nicht klar komme. Erstmal musste ich das automatische Driften ausschalten, sonst konnte ich den kleinen Flitzer überhaupt nicht auf der Strecke halten. Aber auch ohne war die Lenkung sehr ungewohnt und ich hab mich immer wieder dabei erwischt, wie ich statt das Wii-Wheel zu drehen auf die Tasten gedrückt hab. Da brauch ich wohl noch ne Meeeenge Übung. Wär sonst echt schade drum, schließlich zocke ich Mario Kart schon seit dem Nintendo N64 und das ist eigentlich so mit mein Lieblingsspiel. Auf dem DS habe ich es mal in einer Nacht komplett durchgezockt *g*

Das werden allerdings die einzigen gekauften Spiele bleiben, denn  mehr kann man sich ja ohne eine Gelddruckmaschine im Keller zu haben echt nicht leisten. 30-50€ pro Spiel find ich schon ziemlich heftig. Sorry Nintendo und co., aber da investiere ich dann lieber  einmalig in einen Mod und hab dann Ruhe bzw. kann darüber hinaus dank Homebrew noch wesentlich mehr Möglichkeiten aus der Konsole ziehen. Das hab ich auch schon damals bei meinem Nintendo DS gemacht und bisher nicht bereut.

Schlagwörter: , , , , , ,


Jan 08 2009

Geschafft! Endlich frei!

Category: Studium & ArbeitMoni @ 00:04

Ich kann es noch gar nicht so richtig glauben, aber heute ist der erste Tag eines neuen Lebens. Ok, das ist vll ein  bisschen übertrieben, aber es hat auch was wahres. Heute um Punkt 9:45 Uhr hab ich meine Diplomarbeit im Studienbüro abgegeben

[singlepic id=267 w=320 h=240 mode=watermark float=center]

und gleichzeitg damit den ganzen Stress, den Druck und vor allem die psychischen Belastungen der letzten Monate. Es war schon wirklich sehr schlimm, hätte nicht gedacht, dass es so an der Substanz zehrt. Meine Wohnung war zugemüllt, ich wusste nicht mehr welcher Wochentag ist und nachts konnte ich vor lauter Gedanken nicht einschlafen. Das schlimmste war eigentlich der psychische Druck: schaff ich’s rechtzeitig? wird es gut? was wenn,.. ? usw. aber das ist wohl auch zum Teil genetisch bedingt 😉 bin halt ein sehr nachdenklicher Mensch, der sich manchmal auch viel zu viele Gedanken macht, über Dinge über die andere nie einen Gedanken verschwenden würden. Achja, und pessimistisch bin ich auch 😉

Aber das ist jetzt vorbei, zumindest was die DA betrifft. Mit der Abgabe der DA ist  gleichzeitig auch mein Studium zu Ende. Schon komisch, wie die Zeit vergeht. Ganze 4.5 Jahre hab ich jetzt studiert und ich kann mich noch an den aller ersten Tag an der FH erinnern. Aber jetzt ist auch gut, dass es vorbei ist. Schon seit längerem hat es mir keinen Spaß mehr gemacht und ich hab mich nur noch so durchgequält – was man leider auch bei meinen Noten sieht. Sie sind noch „gut“, aber „gut“ ist nicht gut genug für mich. Ich bin mehr von mir gewohnt und fordere auch mehr. Zum Glück spielt meine Abschlussnote aber für meinen beruflichen Einstieg nicht so eine große Rolle. Ich werde von meiner Diplomarbeitsfirma übernommen und danach zählen nur noch Praxiserfahrungen.

Und da sind wir auch schon beim Thema: wie geht es jetzt weiter? Erstmal habe ich jetzt 1.5 – 2 Monate frei. Die Firma und ich haben vereinbart, dass wir uns Mitte Februar zusammensetzen und dann das Schriftliche machen. Ein bisschen Bedenken habe ich schon, ob auch alles klappt. Schließlich habe ich bisher keinen Vertrag, nur alles mündlich und meine Chefin, die alles eingefädelt hatte, hat im Januar aufgehört. Aber ich seh das positiv, wird schon :-) Ich freu mich jetzt erstmal auf meine freie Zeit, die könnte durchaus weng länger sein. Jetzt muss ich mir erstmal ne neue Wohnung suchen. Im März läuft mein Mietvertrag aus und ich wollte möglichst noch bevor ich mit dem Arbeiten anfange eine neue Bleibe haben. Auf die freu ich mich schon am meisten! Vor allem so kleine Dinge, wie zb. endlich ein großes Bücher- und DVD-Regal zu haben, sind es, auf die ich mich freue und die ich in meiner jetzigen Wohnung total vermisse. Ich hoffe mal, dass sich die Wohnungssuche in Nürnberg nicht als so schwierig herausstellt. Ein paar Anforderungen hab ich nämlich schon an Größe, Lage und vor allem den Preis 😉 Unabhängig von der Wohnung und der Arbeit geht es im Februar erst mal eine Woche auf Urlaub nach London. Und sonst? Sonst werde ich die freie Zeit jetzt einfach genießen und nur das tun, worauf ich gerade Lust habe. Naja, ok, Sport muss ich wieder dringend machen, auch wenn ich darauf gar keine Lust habe, aber die letzten 3 Monate haben mich leider wieder ganz schön zurückgeworfen. Das gilt es wieder aufzuarbeiten. Deswegen geht’s auch morgen gleich mit einem Freund das erste mal seit langem wieder ins Fitnessstudio. Mal schaun, ob ich noch alle meine Gewichte wieder halten kann 😉

Einen negativen Beigeschmack hatte der Tag heute allerdings: für’s Drucken und Binden der 3 Exemplare meiner DA (2 für die FH und eins für mich) musst ich 100 Flocken im CopyShop über die Theke wandern lassen!!! Das ist mein halbes Weihnachtsgeld gewesen! *verdamt* Ich hätte wohl nicht so viele bunte Bildchen einbauen sollen :mrgreen: Naja.

So, in diesem Sinne wünsche ich euch allen eine angenehme Nacht. Meine werde ich genießen, denn es ist der erste seit Ewigkeiten, in der ich wieder friedlich und ohne Sorgen träumen kann 😀

Schlagwörter: , , , ,


Jan 05 2009

Trackback gegen iPod & Amazon-Gutschein

Category: Aktuelle Nachrichten,blog:stuffMoni @ 17:33

Gleich vorne weg: ja ich bin käuflich… solange der Preis stimmt 😉 Gerade stimmt er, denn im Gegenzug zu einem Trackback (der mir nicht wirklich weh tut) gibt’s hier einen iPod Shuffle 1GB in silber für *lau*. Das Angebot ist auf die ersten 100 eingehenden Trackbacks begrenzt, und bisher sind schon 21 60 72 85 192 eingetroffen. Also wer auch gerne so ein kleines Apple Toy 4 free haben mag, der muss lediglich kurz über die Aktion bloggen, Trackback setzen und ne Mail mit den Adressdaten abschicken. Aber SCHNELL!

Man könnte auch meinen: Ich bin eine iPod-geile Linknutte :mrgreen:

Danke an Schallrauch für den Tip!

Einmal muss ich noch 😉 Ich hab in der letzten Woche allein 120€ bei Amazon gelassen. Da käme eine kleine Rückvergütung gar nicht schlecht. Deswegen hätte ich gerne einen 10€ Amazon Gutschein. Einer muss ja schließlich die Wirtschaftskrise bekämpfen 😉 Wenn ihr auch ein bisschen shoppen wollt, dann, wie sollte es anderes sein: kurz bloggen, Trackback setzen und schon wandert ein kleiner Gutschein in euer Postfach.

Danke schallrauch again.

Schlagwörter: , , , , ,


Jan 01 2009

WTF!!?

Category: WohnheimMoni @ 12:23

Mein Puls ist gerade auf 180 und ich bin soooo kurz davor zu explodieren! 👿 Wieso? Bei uns im Wohnheim leben ca. 600 Bewohner und da wir nur eine begrenzte Internetbandbreite zur Verfügug haben (16 Mbit ADSL + 4 Mbit SDSL) gibt es von Anfang an ein ausgeklügeltes Traffic-System, so dass kein Bewohner die Leitung zum Glühen bringt während die anderen mit Modemgeschwindigkeiten surfen müssen. Über die Feiertage sind natürlich nur sehr wenige Bewohner im Wohnheim und dementsprechend „ungenutzt“ ist unsere Leitung. Als Admins genießen wir da ein paar Sonderrechte/-vergünstigungen (schließlich leisten wir auch ne Menge für das Netzwerk) und so wird es unter der Hand geduldet, wenn ein Mitglied des Adminteams über die Feiertage mal ein paar Downloads anschmeißt. Doch was ich seit gestern erleben durfte übersteigt die Grenze des Guten um’s Tausendfache! Gestern um 13:10 Uhr hat jemand einen Download gestartet der von da an unuterbrochen die Leitung bis zum Maximum (~ 9Mbit/s) ausreizte. Die herkömlichen, auf die Userschaft ausgerichteten Logfiles zeigten keinen Verdächtigen an, also war es klar, dass das nur ein Admin sein kann (außerdem wär ein normaler Bewohner schon nach 1.5GB reglementiert worden). Da diese Aktion keinen negativen Einfluss auf die normale Surfgeschwindigkeit hatte, konnte man es noch tolerieren. Auch wenn über die Feiertage hinweg wenig los ist im Wohnheim, so sind dennoch ein paar Bewohner da und die haben das Recht auf eine faire Internetnutzung. Als ich heute morgen aufgestanden bin und die Logfiles geprüft habe, sehe ich, dass der Download immer noch läuft, dh. seit 18h!! Bei einer durchschnittlichen Rate von 9Mbit/s entspricht das einer Datenmenge von 65 GB! Da habe ich das erste mal WTF!? gedacht.

[singlepic id=265 w=320 h=240 mode=watermark float=center]

Exakt um 9:10 Uhr stoppte der Download und ich wollte schon fast aufatmen als ich feststellte, dass man keine Mails mehr empfangen, senden, geschweige denn verschieben oder gar löschen konnte. Stattdessen wurde die Aktion mit der Fehlermeldung quittiert, aus der ich entnahm, dass der Speicherplatz auf dem Server voll ist.

[singlepic id=264 w=320 h=240 mode=watermark float=center]

Da ahnte ich schon was los ist und hab mich auf die Suche nach der Ursache gemacht. Da meine Linuxkentnisse begrenzt sind, hab ich fix gegoogelt um einen Befehl zu finden, mit dem ich den Server nach großen Dateien absuchen kann. Fündig geworden und ausprobiert, hab ich schnell den Übeltäter bzw. die große Datenmenge gefunden. Da hat doch tatsächlich jemand von den Admins versucht die kompletten Mediendaten von dem gerade zuende gegangenen 25. Chaos Communication Congress (25C3) per ftp auf unseren Server  herunterzuladen! Als ich das gesehen hab, hätte ich echt kotzen können! 👿 Nicht, dass man sich nicht für den CCC interessieren darf, aber ohne sein Hirn einzuschalten mir nichts, dir nichts einfach den ganzen FTP-Server anzuzapfen, um teilweise  doppelte und unnütze GB an Daten zu saugen und damit unseren wichtigsten Server lahmzulegen, das ist schon mehr als dreist, frech und absolut bescheuert.

[singlepic id=266 w=320 h=240 mode=watermark float=center]

Wer bitte schaut sich 20 GB (!) Filmmaterial in HD-Qualität (!) auf seinem Handy/iPod (!) an oder braucht 1 GB Audiofiles redundant als mp3 und ogg? Und weil’s so schön ist, hat derjenige auch gleich noch 10GB Unterhaltungsmaterial zu den letzten beiden C3’s mit in die Downloadwarteschlange gepackt. Da wünsch ich doch viel Spaß beim reinziehen 👿 Kann sich ja nur um Wochen handeln.

Ich hab jetzt erstmal 10GB von dem Zeugs gelöscht, damit die Disk Usage Fehlermeldungen aufhören und endlich wieder Mails empfangen und gesendet werden können. Derjenige brauch sich dann nicht bei mir beschweren, weil ich sein Zeugs nach /dev/null verschoben habe. Ich hätte gut Lust gleich den gesamten Krempel in den Ausguss zu befördern.  Nachdem ich diesen Post hier fertig habe, werde ich noch eine böse Rundmail über den Adminverteiler schicken. Der Kreis der potentiellen „Täter“ ist zwar recht klein, weil maximal eine Hand voll Leute aus dem Adminteam überhaupt in der Lage sind per Kommandozeile auf unserem Server und unter Umgehung der Trafficbegrenzung etwas runterzuladen, aber letztendlich ist es mir auch egal wer es war, weil SOOOO geht’s definitiv nicht!!

Schlagwörter: , , ,


« Vorherige Seite