payday

Okt 24 2008

Enttäuschend: Ü-Eier-6er-Pack „Die Schlümpfe“

Category: AllgemeinesMoni @ 15:36

Nachdem die neue Ü-Ei-Serie „Die Schlümpfe“, passend zum 50jährigen Jubiläum derselbigen, schon seit ein paar Tagen vollmundig im TV beworben wird und ich auf die kleinen blauen Racker stehe, habe ich mich heute aufgemacht und gleich 4 x 6er-Packungen gekauft. Das hätte ich lieber lassen sollen! Ich hab’s schon bei Cindy in den Kommentaren geschrieben:

da muss ich dir leider Recht geben. ich habe mir heute 4 Packungen gekauft und war maßlos enttäuscht. :( erstmal waren die Eier übermäßig teuer 😡 – 3,99€ für die 6er-Packung, wo doch die 6er Packung der Schafe vor 2 Monaten im gleichen Laden nur 2,70€ gekostet hat – und dann wirken die Figuren wirklich sehr billig: sehr leicht vom Gewicht her, plastikartig und jede Menge Fehler in der Bemalung. Ne ne, so macht das definitiv KEINEN Spaß mehr :down: Da kram ich doch lieber in meiner Kiste mit den alten Ü-Eier-Figuren. Die heutigen kannst doch alle in der Pfeife rauchen, echt mal!

Da gibt’s echt nix mehr hinzuzufügen. Ich werde die restlichen noch aufmachen, aber das war’s dann auch. Geld- und Zeitverschwendung. Früher war nicht immer alles besser, aber die Ü-Ei-Figuren schon!

Schlagwörter: , , ,


Okt 24 2008

Was man aus alter Hardware alles machen kann: LED Hard Drive Clock

Category: WebfundstückeMoni @ 00:44

Heute im Adminbüro war nicht viel los und weil bei uns zur Zeit eine ausgemusterte alte Festplatte zum Zerstören rumliegt, erinnerte sich mein „Chef“ an eine kuriose Wiederverwendungsmöglichkeit für HDDs über die er im Netz gestoßen war: eine LED Hard Drive Clock. Da hat doch glatt jemand aus einer alten 3.5″ Festplatte und ein paar LEDs eine bunt leuchtende Uhr gebaut, die darüber hinaus auch noch diverse andere Farbmodi abspielen kann. Aber seht selbst:

Wirklich cool, oder? Wenn die HDD nicht so laut wäre, müssten wir uns sowas echt mal in Adminbüro hängen, als nerdige Diskokugel sozusagen :mrgreen: Die dazugehörige Anlage mit ordentlich Wums haben wir schon und im Löten und Basteln sollten die ganzen Elektrotechniker unter uns auch  geübt sein.

Schlagwörter: , , , , , ,


Okt 22 2008

The Twinklets

Category: AllgemeinesMoni @ 23:31

Amazon.de feiert zur Zeit 10 Jähriges (und ist damit nicht alleine – 1998 muss wohl ein innovatives Jahr gewesen sein) und haut einige Sonderangebote raus. Dort gefunden habe ich die DVD zur 2. Staffel von Prison Break für 10,97€ – das ist schon eine Ansage, wenn man bedenkt, dass die gleiche DVD bei den üblichen Verdächtigen das doppelte bis das vierfache kostet! Die musste ich einfach haben, Prison Break ist meine absolute Lieblingsserie (+ !!11elf) und bisher hat mich nur der teure Preis davor bewahrt die DVDs zu kaufen. Gesehen hab ich schon alle „erhältlichen“ Folgen bis einschließlich S04E07, aber die richtig guten Sachen muss man eben auch als echtes Stück Plastik im Schrank stehen haben…

Aber ich schweife ab, der Überschrift nach geht es ja um was ganz anderes. Jedenfalls, die DVD lag im Einkaufswagen und da ich die Versandkosten sparen wollte, war ich noch auf der Suche nach was kleinem. Erster Anlaufpunkt: die Spielzeugabteilung :mrgreen: Und dort habe ich diese süßen Glaskristallfiguren „The Twinklets“ gefunden und war sofort hin und weg. Zwar Kitsch pur, aber genau das, worüber sich so eine kleine traurige Seele wie meine atm freut. Die Wahl viel letztendlich auf den kleinen grünen J.J. – grün soll ja die Farbe der Hoffung sein… schaden kann’s nicht. Neben dem grünen J.J. gibt es noch nen rosanes Viech, einen Hund, eine Katze und 3 Gastfiguren. Allesamt recht farbenfroh und  mit echten Swarovski Kristallen verziert kommen die Figuren in einer Glaskugel, in der sie nicht nur toll aussehen sondern auch gut geschützt sind. Und weil er so schön ist und mir so sehr gefallen hat, hier mal eine Nahaufnahmen meines Auserwählten:

[singlepic=131,320,240,,center]

[Bildquelle]

Mehr Infos gibt’s hier: Homepage, Blog, Flickr Stream und die Firma die dahinter steckt.

Memo to myself: Klichés heute bedient: Kind, done. Frau, done. *g*

Schlagwörter: , , , , ,


Okt 22 2008

Wichteln in der Blogosphäre

Category: blog:stuffMoni @ 03:25

wichtelnEben hier gerade bei Cindy gelesen, es gibt doch tatsächlich jemanden, der das Wichteln unter den Bloggern ins Leben gerufen hat und das wohl nicht zum ersten mal. Eine nette Idee, wie ich finde. Meine Mail ging schon raus. Mir gefällt es, wenn die Menschen im Internet auch im echten Leben Verbindungen knüpfen… jaaaa und ich geb’s zu, ich nehme auch gerne Geschenke an! 😉 Wer ebenfalls etwas kleines geben und bekommen möchte, der schreibt einfach eine Mail an Chikatze. Einsendeschluss is der 15. November, so dass alle Wichtel ihre Geschenke bis zum Nikolaustag sicher erhalten. Ich bin schon gespannt… auf das, was ich bekomme und das, was ich mir einfallen lasse meinem Wichtelpartner zukommen zu lassen.

Schlagwörter: , ,


Okt 21 2008

Online Karaoke

Category: music:stuff,WebfundstückeMoni @ 01:43

karaokeÜber den Lifestream eines Besuchers meines Lifestreams bin ich auf Karaokeparty.com gestoßen. Wie der Name schon vermuten lässt, kann man hier online Karaoke singen – wer braucht schon eine Sony Playstation und SingStar wenn er Internet hat? 😉 Einfach Mikrofon anstöpseln, Song auswählen und SINGEN! Einfach klasse, ich träller jetzt schon eine Stunde rum – ich hoffe meine Wänder sind schallschutzisoliert, ansonsten trau ich mich morgen nicht mehr vor die Haustür :mrgreen: Das macht aber auch fun!

Genauso wie bei Singstar muss man hier die Songs so nachsingen, dass die am Bildschirm vorgegebene Tonhöhe und Tonlänge, am Bildschirm durch farbige Balken dargestellt, getroffen wird. Wie gut man war kann man am Ende an hand des farbigen Fortschrittsbalken bzw.  der Punktezahl sehen.

[singlepic=130,320,240,,center]

In der Datenbank sind schon eine Menge bekannte Lieder vorhanden und auf Userwunsch kommen ständig neue hinzu. Wer sich mal mit mir messen will  *höhö* kann hier meine Highscores anschaun 😉 Wenn ich mir die Punktzahlen so anschaue, dann hätte ich mich am Sonntag beim DSDS Casting in Nürnberg vll doch vorstellen sollen *g*

Na dann mal los, Jungs und Mädels, auf ans Mircophone, ich will was hören sehen!!!

Schlagwörter: , , ,


Okt 19 2008

Quizfrage!

Category: Aktuelle Nachrichten,NürnbergMoni @ 16:28

Frage: Wieso stehen hier gerade so viele Menschen vor dem Le Meridien Grand Hotel in Nürnberg?

[singlepic=129,320,240,watermark,center]

Antwort: Dieter is in town! 😉 seit 14 Uhr findet das DSDS Casting in Nürnberg statt. Irgendwie hatte ich mit mehr Andrang gerechnet…

Schlagwörter: , , ,


Okt 17 2008

Schnitzeljagd 2.0 mit GPS Mission

Category: Allgemeines,NürnbergMoni @ 19:18

[singlepic=128,320,240,,center][Trigami-Review]

Wer kennt sie nicht, die guten alten Zeiten, als man als Kind auf die Suche nach Papierschnitzeln Wald und Wiesen durchforstet hat um am Ende den Schatz zu finden. Heute, im Jahre 2008 nach Christi, erfährt die gute alte Schnitzeljagd ein Revival in Form der Plattform GPS Mission. Ausgestattet mit einem GPS-fähigen Handy und Spaß am Entdecken geht es auf zur urbanen Stadterkundung, zur Schnitzeljagd 2.0 durch durch Stadt, Land, Fluss. Mithilfe von GPS Mission lassen sich auf recht einfache Weise Missionen erstellen, die man als Mitglied der Community dann im Freien spielen kann. Unterstützt wird der Spieler dabei von einer kleinen Handy-Applikation, die die aktuelle Position ermittelt und den Spieler so durch die Mission lotst. Ziel dabei ist es, die in der Mission gestellten Aufgaben zu lösen und die gesteckten Stationen zu finden um am Ende das Gold als Belohnung zu ernten. Die Idee hinter GPS Mission kann sowohl  die Fraktion der Entdecker, die Spaß am Lösen von Rätseln haben, wie auch die der Geschichtenerzähler, die es lieben sich interessante und anspruchsvolle Aufgaben und Verstecke auszudenken, faszinieren. Die moderne Version von Piraten und Schatzkarten sozusagen. 😉

Auch ich habe ich mal an einer Mission versucht. Da es in Nürnberg leider noch keine Missionen gibt, habe ich mal die erste erstellt. Dazu habe ich extra mit dem Rad die Stadt erkundet um interessante Plätze zu finden und bin dabei selbst auf Dinge gestoßen, die ich noch nicht kannte. Und das obwohl ich schon über 4 Jahre hier wohne 😉 Wer Lust hat und wissen will was ich gefunden habe, der kann meine Mission nachspielen. Ich würde mich freuen, wenn in Zukunft die eine oder andere Mission in Nürnberg hinzukommen würde.  Sowas ist sicher auch eine nette Idee für Touristen, Kinder oder Neu-Hergezogene, die so spielerisch die Stadt entdecken können.

Einziger Wermutstropfen: Handybesitzer ohne Datenflatrate (so wie meiner einer) müssen leider draußen bleiben oder in den teuren sauren Gebühren-Apfel beißen. Mit zunehmenden Angebot an Datenflatrates verschwindet dieses Manko aber und selbst bei zeit- oder volumenabhängigen Tarifen überwiegt der Spaß die Kosten. Nicht zu letzt, weil die Missionen recht kurz gehalten sind und die Handy-Applikation  sehr sparsam Daten anfordert. Gerade in dicht besidelten Gebieten, wie zb. in Stadtzentren, liesen sich sicher auch öffentliche Hotspots zur Datenübertragung verwenden.

Alles in allem eine sehr interessante Spieleidee. Probierts mal aus! Und wer noch einen kleinen Anreiz braucht: die beste Mission wird momentan jeden Monat mit einem schicken Nokia N82 prämiert.

Schlagwörter: , , , , ,


Okt 17 2008

Nicholas Sparks Lesereise in Deutschland 2008 – AKTUELL

Category: Aktuelle NachrichtenMoni @ 13:43

Als ich mir damals Anfang Juli „Bis zum letzten Tag“, das neue Buch meines Lieblingsautors Nicholas Sparks, gekauft habe, hatte ich ja schon angedeutet, dass er vermutlich auf Lesereise nach Deutschland kommt – irgendwann im „Herbst“. Tja, was soll ich sagen, mittlerweile ist es amtlich und ich freu mich wie ein Schneekönig! 😀 Auch wenn der Kalender auf der Homepage von Nicholas Sparks noch nichts davon weiß, Fakt ist, dass er auf insgesamt 6 Stationen in Deutschland und Österreich halt macht und aus seinem aktuellen Roman vorliest. Begleitet wird er dabei von Alexander Wussow, der die deutschen Passagen liest. Gleich die erste und von mir aus nächstgelegene Station der Lesereise (neben Wiesbaden, Hamburg, Leipzig, Berlin und Wien) ist:

München
Montag, 17. November, 19:00 Uhr
Gasteig, Black Box, Rosenheimer Straße 5

…und ich werde dabei sein! Nicht zuletzt weil ich auf ein Autogramm aus bin 😀

Continue reading „Nicholas Sparks Lesereise in Deutschland 2008 – AKTUELL“

Schlagwörter: , , , , ,


Okt 04 2008

Der Fernsehtraum hat eine Namen: Hauppauge WinTV-HVR-900

Category: pc:stuff,WohnheimMoni @ 20:41

Seit langem ärgere ich mich schon mit einem miesen bis gar nicht vorhandenem Fernsehempfang rum. Erst gab es lange Störungen am Fersehsignal vom Wohnheim aus und als das dann behoben war, zickte mein Fernseher rum. Er verlor zunehmends das Signal, so dass man ständig die Frequenz neu justieren musste und das heißt aufstehen, zum Fernseher gehen und den Finger solange auf den Knopf drücken bis der Sender wieder da ist. Das nervt auf Dauer einfach tierisch! Gut, das Gerät hat auch schon mindestens 10 Jahre auf’m Buckel (zum Vergleich: mein TV zuhause ist älter als ich (!) und läuft noch immer tadellos; nur Stereo-Sound ist… äh, tut ein wenig in den Ohren weh 😉 )!

Nunja, zum Glück gibt es im Wohnheim seit kurzem die Möglichkeit TV über’s Netzwerk zu schauen. Dazu werden die gängigsten in Nürnberg empfangbaren DVB-T-Sender per Multicast ins Netzwerk gestreamt. Multicast ist ein Protokoll bei dem die von einer Quelle angebotenen Daten und Dienste an eine Gruppe von Empfängern gesendet werden. Der Vorteil von Multicast besteht darin, dass gleichzeitig Nachrichten an mehrere Teilnehmer oder  eine  Teilnehmergruppe übertragen werden können, ohne dass sich beim Sender die Bandbreite mit der Zahl der Empfänger multipliziert (bei 600 Bewohnern eine nicht auszudenkende Last). Um so einer Multicast-Gruppe beitreten (und damit die Daten empfangen) zu können, wird das IGMP-Protokoll benötigt. Das kümmert sich um die Gruppen-Verwaltung, also zb. um die An- und Abmeldungin der Gruppe. Soviel zur Theorie. Dumm nur, dass mein Router genau dieses Protokoll nicht unterstützt. Und da dachte ich, ich hab schon nen ziemlich guten Router, schließlich hat er mal ~ 120€ gekostet! Tja, nix war’s mit TV über’s Netzwerk :-( Es wäre zwar infrastrukturtechnisch möglich, dass ich mein Zimmer-Netzwerk so umbaue, dass das mit dem TV-Stream doch passen würde, aber egal welche Lösung ich mir auch ausdenke, sie gefällt mir einfach nicht. Dann gäbe es noch die Möglichkeit den TV-Stream an irgendeinem Rechner im Netzwerk zu empfangen und ihn dann zb. über HTTP (eben ein Protokoll, das mein Router kann) an mich weiterzuleiten. Die Lösung war mir zu kompliziert,.. bis ich das auf die Reihe bekommen hätte…

So habe ich heute ganz spontan den Ich-bin-doch-nicht-blöd-Markt geentert und hab mir einen DVB-T-Stick gekauft. Die Auswahl war alles andere als groß und die paar vorhandenen Produkte waren fast alle schon mal irgendwie in Benutzung, so abgegrabbelt sahen die Verpackungen  aus :roll: Ich habe mich dann letztendlich für den Hauppauge WinTV-HVR-900 Live Stick (Model 354) für 49,99€ entschieden. Das hätte man im Internet sicherlich billiger bekommen (Edit: nein, hätte man nicht wirklich)  bzw. für den Preis hätte man im Internet sicher mehr Funktionalität gefunden, aber Onlineshopping hat einen entscheidenden Nachteil: man muss immer auf den Postboten warten! *grml* Der Vorteil von dem gekauften Stick ist der, dass er auch analoges Fernsehen unterstützt. Falls der DVB-T-Empfang in meinem Zimmer nicht ausreichend sein würde, so dachte ich mir, dann könnte man immer noch das analoge Signal an der Fernsehbuchse anzapfen.

Tja, lange Rede, kurzer Sinn: der DVB-T-Empfang ist großartig, ich bekomme alle 24 Sender sauber rein und auf meinem Desktop-Rechner läuft alles flüssig. Auf meinem Laptop haben ein paar Sender geruckelt, was wohl an der mittlerweile nicht mehr leistungsfähigen Grafikkarte liegt. Die dazugehörige Software WinTV ist zwar nicht so der Hit, aber es reicht. Der Clou ist die beiliegende Fernbedienung (die man sogar im PCMCIA-Schacht des Notebooks unterbringen könnte, wenn da nicht schon meine WLAN-Karte stecken würde!).

Ich fühl mich grad wie im 7. Fernseh-Himmel!!!11elf. Endlich kann ich wieder „Hund, Katze, Maus“ auf Vox schauen und nebenbei ungestört am Laptop arbeiten. Ein Traum. Die 56€ (+ 7€ für ein 3m Antennenkabel, was anfangs für die TV-Dose-PC-Verbindung gedacht war, jetzt aber das DVB-T-Antennenkabel verlängert) haben sich wirklich gelohnt!

Continue reading „Der Fernsehtraum hat eine Namen: Hauppauge WinTV-HVR-900“

Schlagwörter: , , , , , ,


Okt 04 2008

Lustige Tiervideos

Category: Fun:stuff,WebfundstückeMoni @ 11:24

Auf meiner morgendlichen Streif durch’s Netz – ja ja, ich weiß, ich sollte gerade eigentlich etwas anderes tun – bin ich auf eine tolle Seite gestoßen: tiervideos.org. Hier gibt es regelmäßig lustige und interessante Videos von und mit Tieren. Allein schon die Header-Grafik gefällt mir außerordentlichst. Mein absoluter Favorit unter den Tierfilmchen ist folgende Szene:

Der Kampf um’s Essen


Babyhund vs Katze – MEGASÜSS – MyVideo

einfach nur goldig! 😀

Auf dem Blog gibt es noch eine Menge mehr lustiger Tiervideos, deswegen hab ich hier mal meine Top 5 zusammengestellt:

  1. Ungewöhnliche Freundschaft: Schlittenhund und Eisbär
  2. Ninja Katze
  3. Der Hunde Houdini
  4. Katze besetzt Hundekorb
  5. Wenn Eisbären Fitness treiben

Schlagwörter: , , , , , ,


Nächste Seite »