payday

Jun 29 2008

Siemens Auswahltag – (m)ein Erfahrungsbericht

Category: Studium & ArbeitMoni @ 20:42

Mein erstes Assessment Center (AC) bei der Siemens AG habe ich nun hinter mir und für den ein oder anderen, den es interessiert oder der auch mal in den Genuss eines Auswahltages bei Siemens kommt, ist vielleicht ganz interessant zu lesen wie das Ganze so abgelaufen ist. Deswegen hier ein Erfahrungsbericht…

Continue reading „Siemens Auswahltag – (m)ein Erfahrungsbericht“

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Jun 26 2008

Psychische Belastung

Category: Studium & ArbeitMoni @ 14:58

Ich leide momentan unter einem extrem hohen psychischen Druck. So hoch, dass ich heute Nacht schon nicht gut schlafen konnte, dass ich den ganzen Tag über Bauchschmerzen habe und es mir nicht gelungen ist, mein eh schon spärliches Mittagessen in mir zu behalten:

kotzen

Und alles nur, weil morgen der Tag X ist, das Assessment Center von Siemens. Grausam wie sehr sich mein Körper/Geist psychisch selbst fertig machen kann…

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Jun 22 2008

Erdbeeren mit Milch

Category: KulinarischesMoni @ 21:50

erdbeeren in milchJetzt wo es draußen so warm ist und gerade Erdbeersaison ist, finde ich, gibt es nicht’s leckeres und erfrischenderes als eine Schüssel halbierte/geviertelte Erdbeeren mit kalter Milch *hmmm* Das könnte ich zu jeder Tageszeit essen. Früher Als Kind wurden die Erdbeeren vorher immer noch gezuckert und ein paar Minuten stehen gelassen, bevor die Milch drüber kam. Das hat dem Ganzen nochmal einen extra Geschmacks-Kick verliehen. Heute kann ich mir den Zucker nicht mehr leisten – ist auch nicht nötig, denn die frischen Erdbeeren aus dem eigenen Garten sind von Haus aus schon schön süß. Erdbeeren mit Milch – das ist mein absolutes Lieblingsessen im Sommer und eins von vielen Relikten aus meiner Kindheit bzw. der DDR… und ich bin nicht alleine damit.

Neben Erdbeeren mit Milch gibt es noch die Erdbeeren-mit-der-Gabel-zermatschen-Fraktion (neudeutsch: Smoothie). Die mögen mir bitte weit weg bleiben, denn das ist einfach nur widerlich. Schlabberige Erdbeermasse krieg ich gar nicht runter. Selbst in normaler Erdbeermarmelade löffel ich immer an den Erdbeerklumpen vorbei. Zum Glück wurde mein jahrelanges Beten erhört und einer der führenden Konfitüre-Hersteller  hat fruchtstück- und kernfreie Erdbeermarmelade auf den Markt gebracht – das war längst überfällig.

So, auf geht’s, dem Erdbeernapf zu Leibe rücken 😀

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Jun 17 2008

Vorentscheid bei Siemens

Category: Studium & ArbeitMoni @ 09:14

Wie ich hier berichtet hatte, habe ich mich ja bei Siemens um eine IT-Traineestelle beworben. Bisher kamen immer nur „Bitte warten Sie, es dauert noch“-Mails. Nachdem dann ein Freund und Komilitone von mir, der sich auch für das Programm beworben hat, schon eine Zusage zum Assessment Center bekommen hatte, war ich dann noch langsam nervös und hab meine Chancen schon schwinden sehen. Die zuständige Frau von der Personalabteilung versicherte mir aber, dass noch nix entschieden ist, die Sichtung der Bewerbungen laufe noch. So, gestern hab ich dann auch endlich das Angebot bekommen, an den Auswahltagen teilzunehmen:

Ihre Bewerbung hat uns neugierig gemacht und wir möchten Sie nun gerne kennenlernen! Wir freuen uns sehr, dass wir Sie zur Auswahlrunde der neuen Trainees begrüssen dürfen.

Eigentlich sollte ich mich freuen, andererseits bin ich jetzt schon super nervös und hab Bammel davor. Schließlich ist das mein erstes Assessment Center und dazu noch ein wichtiges, denn ich will die Stelle schon haben. Insgesamt werden an dem Tag – nächste Woche Freitag schon – 6 Bewerber getestet und beurteilt. Die erste Aufgabe wurde mir schon in der Mail mitgeteilt:

Ein Tagesordnungspunkt auf der Agenda ist Ihre persönliche Vorstellung. Dazu würden wir Sie bitten, eine kleine Präsentation vorzubereiten. Die Präsentation sollte sich über 10 Minuten erstrecken und dabei Informationen zu folgenden Themen enthalten:

Was bringe ich persönlich in das Trainee-Programm ein?

Welche Vorstellungen habe ich von meinem beruflichen Einstieg im IT-Umfeld?

Oh man, drückt mir die Daumen, dass ich mich einigermaßen gut anstelle!

Ah, ganz vergessen: trotz null Erfahrung habe ich noch einen Trumpf in der Hand. Der eingangs erwähnte Freund hat 4 Tage vor mir das gleiche Assessment Center. Ich hoffe einfach mal, dass er mir bissl was erzählt von dem, was dort so verlangt war. Ich glaube nicht, dass sie ihre Methoden innerhalb einer Woche ändern.

Schlagwörter: , , , ,


Jun 17 2008

Irrfahrt mit dem Taxi

Category: AllgemeinesMoni @ 08:48

Merke: Man bestellt kein Taxi um nach Hause zu fahren, weil man dort etwas wichtiges vergessen hat, wenn man dann während der Fahrt feststellen muss, dass man den dazu notwendigen Wohnungsschlüssel nicht dabei hat. kopf klatsch

Oh man, wieso passiert mir das immer wieder? Zur Zeit bin ich echt neben der Spur und solche Kurzschlussreaktionen gehen seltenst gut aus…

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 15 2008

EM: Türkei – Tschechien

Category: SportMoni @ 23:34

ergebnis

Ei, was war das für ein spannendes Spiel, vor allem gen Ende! Da führen die Tschechen lange mit 2:0 und man dachte, es ist alles gelaufen, da holen die Türken in der 76. und 88. Minute auf. Es sieht aus, als geht das Spiel auf ein Elfmeterschießen hinaus. Dann schießen die Türken doch echt in der 90. Minute noch zum 3:2. Schade um das Elfmeterschießen. Aber es sollte noch spannender werden: in der Nachspielzeit kriegt der türkische Torwart glatt ne rote Karte – der TORWART!! rote Karte Und gleich danach gelbe Karte für einen tschechischen Meckerfritzen auf der Bank! Unglaublich. Es musste nun ein normaler Feldspieler ins Tor (weil die max. Anzahl an Auswechselungen schon überschritten war). Das war DIE Gelegenheit für die Tschechen aufzuholen. Haben sie leider nicht. Ich hätte zu gerne gesehen, wie sich die Türken mit einem Man(n) weniger und einem nicht ausgebildetem Torwart im Elfmeterschießen schlagen! Das wär die Sensation geworden! *gg*

Im anderen Spiel hat die Schweiz für mich überraschend Portugal mit 2:0 geschlagen. Respekt!

Achja, und draußen gibt’s wieder Hupkonzert. Ich muss ins Bett…

Schlagwörter: , , , , , ,


Jun 15 2008

Die Ärzte sind anders

Category: music:stuff,WebfundstückeMoni @ 21:26

Ich höre ja sehr gerne Musik, immer und überall. So auch im Auto. Eine lange Zeit war immer Antenne Bayern meine Nummer 1. Doch nachdem Werbung und nervige Game Shows immer mehr den eigentlichen Einschaltgrund – die Musik – verdrängten, bin ich zu Nürnberger Radio Stationen (Ernergy Nürnberg, Hitradio N1) gewechselt. Aufgrund der begrenzten Reichweite der lokalen Sender kommt Antenne Bayern nur noch bei Fahrten nach Hause aus meinen Boxen. Wieso das ganze? Nun, ich hab schon lange kein Antenne Bayern mehr gehört, sonst wär mir sicherlich sofort aufgefallen, wovon Jörn hier berichtet: Antenne Bayern kürzt den Song „Lasse redn“ von den Ärzten um eine kritischen Aussage gegen die Bildzeitung. Dazu muss man wissen, dass der Axel-Springer-Verlag – Verleger der Bildzeitung – gleichzeitig auch Anteilseigner bei dem größten Privatsender Deutschlands ist. Nicht nur, dass das eine recht erbärmliche Aktion ist, wenn man seine Kritiker mundtot machen muss, nein, wie kann man denn bitte auch noch so einen geilen Song von so einer geilen Band kürzen? Als ob das Lied mit 2:50min Originallänge nicht schon kurz genug wäre.

Nachtrag: eine Stellungnahme von Antenne Bayern und den Ärzten gibt es jetzt hier.

Beim Stöbern durch Youtube bin ich dann auf ein echtes Schmankerl der Ärzte gestoßen: Jazz ist anders (Economy Version) – Das ist ein Remix ihres aktuellen Albums, das nur auf ihren Touren für 7-8€ verkauft wird. Dort haben sie jeden Song des Originalalbums neu interpretiert bzw. die Szenen im Tonstudio bei der Aufnahme des Liedes dokumentiert. Zum Beispiel:

Die Ärzte – Lasse redn (Economy Version)

Die Ärzte – Nur ein Kuss (Economy Version)

Die Ärzte – Junge (Economy Version)

Die Ärzte – Lied vom Scheitern (Economy Version)

Einfach KLASSE! Einige Remixes sind sogar besser als das Original. Absolut empfehlenswert, wie ich finde!

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 14 2008

Schlaflos zur EM2008

Category: NürnbergMoni @ 22:15

Es ist mittlerweile ganz normal, dass nach einem Fußballspiel die Anhänger der gewonnenen Mannschaft in ihre Autos steigen, einen Korso bilden und hupend die Straßen entlang fahren, um ihr Freude über den Sieg zu feiern. Zwar verboten, aber hey, das ist eben Nationalstolz. Das war schon bei der WM so und ist jetzt bei der EM nicht anders. Doof ist allerdings, wenn man in der Südstadt, dem Außländer- Multikulti-Viertel Nürbergs wohnt. Denn scheiß egal welches Land gewonnen hat, es finden sich immer genügend Anhänger die JEDE Nacht ein rollendes Hupkonzert veranstalten, immer wenn ich im Bett liege und schlafen will *grml*

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 14 2008

Kinomarathon

Category: Allgemeines,NürnbergMoni @ 10:27

Ich war schon lange nicht mehr im Kino, hab ich festgestellt (das letzte mal war Anfang Februar in „Das Vermächtnis des geheimen Buches“). Irgendwie fehlt mir die Zeit, mal 2-3h frei zu nehmen sowie die Kraft, die alltäglichen Sorgen mal links liegen zu lassen. Um das zu ändern, habe ich mir gestern einfach mal die Zeit genommen und gleich zwei momentan populäre Neuerscheinungen im Kino angeschaut. Wieso gleich zwei? Weil mich beide Filme interessiert haben… Weil nicht sicher ist, wann ich das nächste mal wieder ein so großes freies Zeitfenster am Abend haben werde… und weil man beim Double Feature je Film 1€ weniger bezahlen muss. Das nennt man wohl optimale Effizienzmaximierung: größtmöglichen Nutzen (2 Filme gesehen + 2€ gespart) aus so wenig Aufwand (nur ein Abend „Zeitverlust“ + nur eine Anreise incl. Parkkosten) wie möglich schlagen :mrgreen: Achja, angeschaut hab ich mir folgende beiden Filme:

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (IV)

Indiana Jones 4

Den neuen Teil von Indiana Jones hab ich mir als erstes angeschaut und ich muss sagen, ich war so richtig enttäuscht. Vielleicht hatte ich einfach falsche/andere Vorstellungen von dem was mich erwartete, schließlich ist mein letzter Indy-Film auch schon eine Weile her. Im Vergleich zu den ersten 3 Teilen – und ich denke, die hab ich alle gesehen – verlief die „Schatzssuche“ viel zu einfach und vor allem reibungslos. Da war man doch anderes gewöhnt, dass Indy sich die Reliquien hart erkämpfen musste, immer wieder von kleinen Rückschlägen und Rätseln gezeichnet. Doch hier: 1..2..3.. seins. Wo ist da der Reiz?

Als zweiten großen Kritikpunkt möchte ich die Glasschädel-Aliengeschichte anbringen. Schon nach der ersten halben Stunde, als man das erste mal erahnen konnte, dass es hier um übernatürliche Wesen geht, dacht ich mir nur: wtf, Marsmännchen? Was haben Marsmännchen in einem Indiana Jones Film verloren? Konnten sich die Drehbuchautoren Lucas und Nathanson nicht einigen, ob sie einen Abenteuer oder einen Science Ficion Film schreiben sollen und haben kurzerhand beides zusammengemixt? Gut, die Reliquien aus den früheren Teilen waren auch immer mit etwas Spirituellem angehaucht, aber doch nicht so abgefahren wie jetzt die Geschichte mit den gläsernen Aliens aliens Sorry, aber das ging GAR NICHT! Wenn ich Aliens und fliegende Untertassen (!!!) sehen will (was ich natürlich nicht will), dann geh ich in einen Science Fiction Film, aber doch nicht in Indiana Jones.

Der dritte große Kritikpunkt geht an Spielberg und seine filmerische Umsetzung. Ich weiß nicht, ob es so gewollt oder einfach nur schlecht gedreht war, aber in vielen Szenen (besonders die Stadt-Szenen bis zur Mitte des Films) bekam man sofort den Eindruck, dass sie im Studio aufgenommen wurden. Der Lichteinfall, die Perspektiven und die Hintergründe wirkten alle so unecht, wie in einer Umgebung aus Pappe und Farbe abgedreht. Noch dazu hat man den Auto-Szenen angesehen, dass sie teilweise nicht echt waren, sondern vor einer blauen Wand gedreht wurden, auf der im Computer später die Hintergrundszene hinzugefügt wurde. Wie gesagt, ich weiß nicht, ob man aus Authentizitätsgründen das extra so gemacht hat, aber ich denke die heutigen Mittel erlauben es alle mal, dass man Fahrzeugszenen nicht im Studio auf einem festen Bock und mit der Windmaschine im Gesicht drehen muss.

Achja, noch eins: soll Indiana Jones witzig sein? Waren es die vorherigen 3 Teile? Ich kann mich nicht dran erinnen, jedenfalls fand ich die pseudo-lustigen Szenen (zb. die Murmeltiere) einfach nur deplatziert. Genauso wie das surreale Kühlschrankkatapult nach der Atombombenexplosion. Indy an sich wirkte auch recht alt. Gut, Harrison Ford ist es nun mal auch, aber ein bisschen die Haare färben und Falten glätten (der Maske sei dank) hätte meiner Meinung nach schon sein Können. Vielleicht wurde er wohl auch gerade wegen seines Alters aus vielen Kampfszenen herausgelassen und schaute nur als unbeteiligter Dritte zu.

Ich dachte stellenweise echt ich bin im falschen Film

Alles in allem leider daumen runter (Kritik der SZ)

Sex & the City (Der Film)

Sex in the City

Nach der Enttäuschung des ersten Filmes konnte es ja nur noch besse werden, hoffte ich. Und es wurde besser, viel besser! Abgesehen davon, dass ich in einem großen Saal voller Frauen saß. Die Männer konnte man an einer Hand abzählen und jeder einzelne tat mir leid *g* Welcher Mann schaut sich denn freiwillig Sex & the City an? Die wurden doch gezwungen, wenn nicht gar gefoltert *g*

Aber zurück zu Thema: der Film. der Film war einfach klasse!! So lustig, spritzig und stellenweise traurig *schluchz* zugleich. Ich hatte ganz vergessen wie amüsant die Sex & the City Folgen doch immer waren. Der Film glänzte mit einer Vielzahl von spritzigen Aussagen der 4 Mädels, zb.:

  • „Also wenn Big ausmalt, dann malt er fast immer über den Rand.“
  • „Das ist, als würde man einen Windbeutel durch ein Schlüsselloch quetschen.“
  • frei nach Samantha: „Der neue Nachbar ist wie Sex am Stil.“

Die, die den Film (noch) nicht gesehen haben, können ja mal rätseln, was mit den ersten beiden Zitaten gemeint ist :mrgreen: (weitere tolle Zitate aus Sex & the City gibt’s hier!)

Ich habe den Film sichtlich genossen, wie auch all die anderen Frauen im Saal. Wie’s den Männern dabei ergangen ist, weiß ich nicht *g* Wär aber mal ganz interessant zu erfahren. Jedenfalls hat mir der Film doch noch den Abend gerettet, was ich gar nicht erwartet hatte.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es aber dennoch: ich glaube, das war auch bei den Folgen schon so, jedenfalls war das Productplacment von Apple (iPhone, MacBook) im Film mehr als aufdringlich und unübersehbar. Mag ich nicht.

Trotzdem gibt’s von mir für den Film daumen hoch daumen hoch daumen hoch

Schlagwörter: , , , , , , ,


Jun 13 2008

Silbergedenkmünze von Flocke

Category: NürnbergMoni @ 14:54

Seit 1. Mai 2008 gibt es von Flocke eine Gedenkmünze aus reinem Silber (Auflage: 50.000 Stück). Aufmerksam darauf geworden bin ich, wie in dem Artikel angedeutet wurde, durch eine Wurfsendung, die irgendwann in meinem Briefkasten lag. Da ich den kleinen Eisbär mag und ich das eine nette Idee fand, habe ich mir auch so eine bestellt. Heute ist sie angekommen (incl. Echtheitszertifikat) und sie sieht dank Spiegelglanz einfach toll aus. Die 10€ tun mir nicht wirklich weh und obendrein unterstützt man damit den Nürnberger Tiergarten, der pro verkaufter Münze 2€ erhält.

Wenn ich es schon nicht schaffe, das Bärchen mir mal in Echt anzuschauen, dann muss eben eine Münze herhalten *g* Wobei, mittlerweile ist Flocke ja gar nicht mehr wirklich klein und niedlich.

Schlagwörter: , , , , , , ,


Nächste Seite »