payday

Sep 15 2008

Ende des zweiwöchigen Trinkgelages

Category: Allgemeines,NürnbergMoni @ 15:27

Gestern Abend beendete das Abschlussfeuerwerk (TOP!) am Dutzendteich das diesjährige Volksfest in Nürnberg – endlich hat das andauernde Saufgelage Smilie by GreenSmilies.com ein Ende! 3 sehr schöne, aber mehr als feuchtfröhliche Abende in 2 Wochen sind auf die Dauer dann doch ein wenig viel für mich… vor allem die verkaterten Morgen danach Smilie by GreenSmilies.com Jetzt ist erst mal wieder Fastenzeit oder auch Alkoholentzug angesagt.

Schlagwörter: , , , ,


Sep 03 2008

Pizza Hut Gutschein & McDrive Vignette

Category: Nürnberg,Tips & TricksMoni @ 11:55

Hier gibt’s für den begeisterten FastFood-Gänger einen Coupon bei dem man bei Pizza Hut 3€ sparen kann. Die Aktion läuft vom 2.9.2008 bis 1.12.2008.

McDonalds VignetteFür ausgewählte Städte in Bayern gibt es seit neustem von McDonalds eine McDrive Vignette. Wer sich die in die Windschutzscheibe seines Autos klebt, der bekommt bei jeder Bestellung an McDrive Schalter 10% Rabatt. Die Aktion ist bis zum 31.3.2009 in allen McDonalds Filialen in München, Schweitenkirchen, Freising, Unterhaching, Kirchheim, Erlangen, Kammerstein, Herzogenauchrach, Fürth und Nürnberg gültig. Die Aufkleber dafür gibt es bei McDonalds in den genannten Städten.

Ich frag mich nur, wieso McDonalds so eine Aktion durchführt. Solche Aktionen dienen ist erster Linie der Absatzsteigerung, weniger dem Kunden. Von daher frage ich mich, wieso McD mit dieser Aktion die McDrive-Schalter stärker auslasten will. Fahren die zu wenig Umsatz ein? Sind die Kassen im Restaurant zu stark frequentiert? Oder wozu? Um den Geldbeutel der Kunden zu schonen sicher auf jeden Fall nicht (primär).

Schlagwörter: , , , , , ,


Aug 24 2008

Batman – The Dark Knight

Category: NürnbergMoni @ 13:52

Ziemlich plötzlich ist mir gestern nachmittag aufgefallen, dass ich ja schon lange unbedingt den neuen Batman-Streifen sehen wollte, aber jetzt wo der in den Kinos lief ich ihn total vergessen hatte. Das wollte ich schleunigst ändern und was eignet sich dafür besser als das Wochenende. Ich hatte die Wahl zwischen einer Vorstellung um 0.15 Uhr Samstag Nacht oder um 10.15 Uhr Sonntag Morgen – ich entschied mich für ersteres. Trotz der recht späten Stunde war ich nicht die einzigste die die Idee hatte. Der Kinosaal war sehr gut besucht, was wohl nicht zuletzt daran liegt, dass der Film durch die Bank weg die besten Kritiken bekommen hat. Den will sich keiner entgehen lassen. Nun, ich auch nicht. Noch vor dem Betritt des Lichtspielhauses wurde die Aufmerksamkeit auf die schwarze Fledermaus gelenkt: Wie im Film wurde ein Fledermaussymbol in den nächtlichen Himmel an die Wand des gegenüberliegenden Parkhauses gestrahlt. Nette Idee vom Cinecitta! Hab’s leider vergessen zu knipsen, deswegen mopse ich mir mal das Bild von sebbi:

Batman

Zum Film an sich: er ist einfach toll, große Klasse! Auf 2.5h verteilt zeigt sich, dass Christian Bale als Bruce Wayne/Batman und Heath Ledger als Joker die Idealbesetzungen sind und ihr Rollen vortrefflich spielen. Die Charaktere sind wohl durchdacht und schrittweise aufgebaut. Nicht gespart wurde an den großen Actionszenen (4 x 30min), deren Schnelligkeit man mit den Augen kaum folgen konnte. In der IMAX-Version kommen die sicherlich nochmal nen Tick imposanter rüber. Der Film ist allerdings nichts für Zartbesaitete. Es geht teilweise schon recht hart zur Sache und der Joker ist auch alles andere als eine Augenweide. Das erschreckende, weiße Äußere kommt für mich gleich nach dem  Pennywise-Clown aus Stephen Kings Es *schauder* Auch die Story vermag zu überzeugen. So fühlt man sich mit Gotham City alles andere als in einer fiktiv erfunden Stadt. Das Ende, in dem Batman die Gräueltaten auf sich nimmt und damit der Stadt gibt was sie braucht und zwar einen Helden mit weißer Weste, ist der Höhepunkt der 2.5h lang aufgebauten Handlung, wie ich finde. Die Rolle des zweiten Schurken TwoFace ist dafür Grundvoraussetzung, auch wenn ich dessen Einführung als zwiespältig empfand. Zum einen Voraussetzung für das Ende, zum anderen aber als später und unausgereifter Nebenkriegsschauplatz eher störend.

Insgesamt: Note 1* hands up hands up hands up hands up hands up

Schlagwörter: , , , , ,


Aug 22 2008

Google Street View kommt nach Nürnberg!

Category: Aktuelle Nachrichten,NürnbergMoni @ 23:52

google autoYeah, da habe ich ja schon lange insgeheim drauf gehofft. Jetzt ist es amtlich. Nachdem Google für seinen Karten-Dienst StreetView bereits die Straßen von Berlin, München, Frankfurt und Bremen abgefilmt hat, kommt der Opel Astra mit Hamburger Kennzeichen und auffälliger Dachkamera nun auch in die Frankenmetropole. Rund 1.100km Asphaltstrecke will Google in Nürnberg damit abfahren und digitalisieren.

Ich bin gespannt. Das Auto würde ich schon gerne mal live sehen bzw. vor die Linse bekommen 😀

(via Frankenblog)

Schlagwörter: , , , , , , ,


Aug 07 2008

Der aktuelle Sternenhimmel im Monat August

Category: NürnbergMoni @ 12:03

PlaentariumWie ich hier angekündigt habe, war ich gestern Abend im Planetarium und habe mir die Vorstellung „Der Monatshimmel“ angeschaut. Als Besucher sitzt man in einem Halbkreis, fast wie im Kino, und schaut zur Decke bzw. zur Kuppel über einem, an der die Sternen- und Planetenkonstellation, wie sie aktuell nachts zu sehen ist, projiziert wird. Unwissend habe ich mir die Vorstellung genau zum richtigen Zeitpunkt ausgesucht, denn in diesem Monat gibt es gleich 4 interessante Dinge am Nachthimmel zu beobachten:

Sommerdreieck
Das Sommerdreieck ist eine einfache, aber auffällige Sternenkonstellation am Sternenhimmel. Im Sommer der Nordhemisphäre ist es am Nachthimmel kurz nach Sonnenuntergang schon in der Dämmerung in südlicher Richtung sichtbar. Trotz Lichtverschmutzung ist es auch in Großstädten und selbst bei leichten Schleierwolken auffindbar. Die Formation besteht aus den Sternen

  • Wega aus dem Sternbild der Leier
  • Deneb aus dem Sternbild Schwan
  • Altair aus dem Sternbild Adler

Jupiter
Der Jupiter ist momentan der hellste Himmelskörper, der nachts zu beobachten ist. Augfrund seiner Größe (ca. das 8fache der Erde!) ist er gar nicht zu übersehen (naja, mal abgesehen von Murphys Law *gg*). Man findet ihn in südlicher Himmelsrichtung in der Nähe des Horizonts. Am 13. August wird er genau über dem Mond stehen. Wer ihn dann immer noch nicht sieht, der muss nachtblind sein 😉

Sternschnuppen
In der ersten Augusthälfte fallen besonders viele Sternschnuppen (Meteore) vom nächtlichen Himmel. Im Volksmund werden sie auch die „Tränen des Laurentius“ genannt. Diese Bezeichnung geht auf den Heiligen Laurentius zurück, der am 10. August 258 als Märtyrer zu Tode kam, genau zu jener Zeit, als nachts besonders viele Sternschnuppen erschienen. Die Wissenschaftler sprechen bei den Laurentiustränen auch von „Perseiden“, weil sich die Spuren der meisten Sternschnuppen zum Sternbild des Perseus zurückverfolgen lassen. Die meisten Sternschnuppen des Perseidenschwarmes fallen zwischen dem 10. und 13. August. Sie gehen auf den Kometen 109P/Swift-Tuttle zurück. Bei klarem Himmel sind dann vor allem zwischen 23 Uhr und 4 Uhr ein bis zwei Meteore pro Minute zu sehen. Um sie alle zu sehenn braucht man aber einen wirklich dunklen Himmel. Die Lichter der Großstadt erhellen den Himmel leider, sodass es schwer wird, alle Sternschnuppen (bzw. überhaupt lichtschwache Himmelskörper) zu erkennen. Ich werd es trotzdem mal versuchen und mir vll was wünschen 😉

partielle Mondfinsternis
In den Abendstunden des 16. August findet eine partielle Mondfinsternis statt. Bis auf den Eintritt des Mondes in den Halbschatten der Erde (erfolgt knapp vor bzw. mit dem Mondaufgang), ist die Mondfinsternis in voller Länge von Mitteleropa aus zu sehen. Der Eintritt in den Kernschatten und dem damit verbundenen Beginn der partiellen Finsternis erfolgt um 21:35 Uhr. Das Maximum wird um 23:10 Uhr erreicht sein, wobei der Schatten den nördlichen Mondrand nicht erfasst (80%ige Finsternis). Gegen 00:44 Uhr (17. August 2008) wird der Mond wieder aus dem Kernschatten der Erde austreten und das Spektakel ist bis auf einen rauchigen Schleier vorbei.
Ich hoffe sehr, dass es an diesem Abend einen sternenklaren, wolkenfreien Himmel gibt! Denn dann werde ich es mir mit einem Campingstuhl auf meiner Lieblingswiese gemütlich machen und zum Mond schaun 😀

Ich muss sagen, ich war sehr begeistert! Ich war noch nie in einem Planetarium und die Anschauungsmöglichkeiten, die einem dort geboten werden, sind echt fantastisch. Der Sternenhimmel über einem und dazu noch ruhige Musik, einfach traumhaft. Wer noch nie bzw. schon länger nicht mehr in einem Planetarium war, der sollte einen Ausflug dorthin mal in Betracht ziehen. Die 3.50€ Eintritt (für Studenten) sind es allemal wert!

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Aug 06 2008

Tagesrückblick

Category: Nürnberg,Sport,Studium & Arbeit,WohnheimMoni @ 14:14

Gestern war mal wieder ein komischer Tag.

(Diplom-)Arbeit:
In 8h Anwesenheit auf Arbeit habe ich gestern ganze 42 Wörter zu Papier gebracht 😐 Das ist ein typisches Beispiel dafür, wie es zur Zeit um meine Abschlussarbeit steht. Es will einfach nicht und ich krieg’s nicht geändert. Dabei ist die Zeit schon mehr als knapp langsam :-(

Sport:
Wegen Krankheit, Klausuren und Urlaub war ich jetzt seit 6 Wochen nicht mehr beim Sport! 😐 Zu meinem Erstaunen hab ich mein Gewicht seitdem mehr oder minder gehalten (und das obwohl ich im Urlaub mehr als gesündigt hab). Das darf dennoch nicht zum Zustand werden. Am Samstag hab ich also den ersten Versuch gestartet wieder zum Sport zu gehen. Auf’m Parkplatz hab ich dann gemerkt, dass ich keine Musik dabei hatte – ergo: Sport gestrichen (ohne Musik geht nun mal nix). Gestern, zweiter Versuch. Diesmal hab ich es bis in die Umkleide geschafft. Dort hab ich dann fetsgestellt, dass meine Klamotten nicht vollständig waren. Wieder nix *grml* Morgen starte ich den nächsten Versuch. Ich hoffe, das angekündigte heiße Wetter macht mir nicht einen Strich durch die Rechnung.

Abend:
Da das Fernsehprogramm nichts Sehenswertes meldete, meine zwei besten Freunde immer noch nicht wieder da sind und ich den Abend nicht öde vor’m PC verbringen wollte, hab ich mich mal wieder nach Kalchreuth aufgemacht. Vor der Tiefgarage bin ich erstmal über eine süße kleine Katze gestolpert. Sie war sehr zutraulich und verspielt.

Es kommt sehr selten vor, dass man im Wohnheim eine Katze sieht. Diese hatte sogar ein Halsband mit dem Namen und der Telefonnummer des Herrchens/Frauchens um. Wenn ich es richtig entziffert habe, dann wohnt die Kleine sogar im WH. Tiere sind hier zwar eigentlich nicht erlaubt, aber der Hausmeister duldet es, wenn sie keinen Ärger machen. Für einen Moment habe ich überlegt, ob ich nicht doch den Besitzer anrufen sollte, vll vermisst er sie ja. Hab’s dann aber sein gelassen und noch ein paar Minuten mit ihr gespielt, bevor ich dann los bin.

Beobachtet man mal die ganzen Autos, die da so in den Abendstunden an der Kalchreuther Alm (*g*) Halt machen, ist wirklich ein beliebter Spot, vor allem bei Hundebesitzern und Sportlern. Ich hatte sogar 2 meiner Kites (2.0er Fury und 4.5er Cult von Ozone) mitgenommen, da die Windvorhersage ab 20Uhr noch ca. 12km/h versprochen hatte. Als ich dann einen Heißluftballon am Himmel und 2 Gleitschirmflieger auf der Wiese (Start-Training) sah, war mir klar, dass Kiten nicht mehr drin sein würde; der Wind war so gut wie weg. Abendthermik. Dafür gab es wieder einen schönen Sonnenuntergang.

Schlagwörter: , , , ,


Aug 04 2008

Planetariumsvorstellung: Der Monatshimmel

Category: NürnbergMoni @ 13:19

Aus dem Programm des Nürnberger Planetariums:

Kuppelszene rotIn jedem Monat wird der aktuelle Sternenhimmel über Nürnberg in einem Live-Vortrag ausführlich erläutert. Aktuelle Stellungen von Mond und Planeten werden dargestellt und auf bevorstehende Himmelsereignisse hingewiesen. Sternfreunde erhalten Anregungen für die eigene Beobachtung und für den Besuch auf der Sternwarte.

Das schau ich mir am Mittwoch Abend (ab 19:00 Uhr) mal an 😀

Nebenbei bin ich auf ein nettes kleines Spielzeug gestoßen, das mein Interesse geweckt hat: ein Handplanetarium. Genauer gesagt der „SkyScout“ der Firma Celestron.

Ein Handplanetarium ist ein GPS-basiertes Gerät zur Bestimmung von Himmelskörpern. Über das GPS-Signal wird der genaue Beobachtungsstandort, das Datum und die Uhrzeit ermittelt. Der eingebaute Kompass und der Neigungsmesser erkennen die Blickrichtung und die integrierte Astro-Datenbank liefert die zur Bestimmung notwendigen Informationen. Die Datenbank enthält Informationen über mehr als 6.000 Himmelsobjekte und ist darüberhinaus erweiterbar. Das Gerät arbeitet in 2 Modi. Zum einen kann man damit am Himmel erkennbare Himmelskörper identifizieren, in dem man das Gerät darauf ausrichtet und die gefundenen Informationen entweder am Display abliest oder sie sich vorlesen lässt. Zum anderen kann man sich interessante Objekte in der Astro-Datenbank aussuchen und das Gerät weist einem dann den Weg zur aktuellen Position des Objektes am Himmel. Besonders interessant finde ich aber die Funktion „Tonight’s Highlights“, die dem Sternengucker durch die 20 interessantesten Himmelsobjekte für das exakte Datum, die Beobachtungszeit und die jeweilige Beobachtungsposition an jedem beliebigen Ort der Erde führt… oO(in einer lauen Sommernacht auf einer Decke liegend in den Himmel schauen und Sterne deuten *hmmmm*)

Allein der stolze Preis von 395€ (Edit: 379,95€ bei Plus) hält mich (noch) von einem Spontankauf ab 😐

Falls sich jemand ebenfalls dafür interessiert, hier ein paar nützliche Links über den „SkyScout“:

Edit: nochmal zum Preis

zu teuerZu teuer? Definitiv! Aber das Beste ist: da geht noch was! 😉

Einfach dem „zu teuer?“-Link folgen und dort die URL zum Angebot von Plus eingeben. Innerhalb von 24h hab ich eine Antwort erhalten, dass sie auf das Angebot des Wettbewerbers eingehen und mir das Produkt zum gleichen Preis anbieten können (ähnlich wie Amazons Tiefpreis-Garantie). Obendrein gibt es nochmal 3% Skonto bei Vorkasse. Suma sumarum bekommt man das Gerät also für 373,50€ bei Astroshop.de und spart inkl. Versandkosten nochmal 10,30€ im Vergleich zu Plus!

Schlagwörter: , , , , , ,


Aug 03 2008

See in Flammen

Category: NürnbergMoni @ 09:35

Gestern Abend gegen 20:00 Uhr hab ich mich Richtung Altmühlsee aufgemacht. Seit langem hab ich mich schon auf den Tag gefreut, da an diesem Abend über dem Altmühlsee ein großes, farbenprächtiges Feuerwerk gezündet werden sollte. Zumindest wurde es so vollmundig angekündigt:

Bei Einbruch der Dunkelheit erleben Sie den Lichterzauber auf dem See mit vielen beleuchteten Segelbooten und dem Fahrgastschiff MS „Altmühlsee“. Vor dem Feuerwerk um 22:30 Uhr findet das Fackel-Synchron-Schwimmen der Mitglieder der Wasserwacht statt. Der Höhepunkt dieser Veranstaltung ist das große musikalische Barock- und Höhenfeuerwerk im See gegen 22:45 Uhr. Lassen Sie sich von Musik mit DJ Joss, beleuchteten Segelbooten, Fackelschwimmern und vielem mehr verzaubern!

Leider hat die Marketingabteilung stark übertrieben was die Anpreisung des Jahrhundert-Events angeht. Die beleuchteten Seegelbote konnte man an einem Finger abzählen, von den Fackelschwimmern habe ich gar nichts gesehen. Und das lag sicher nicht daran, dass ich mich an der gegenüberliegenden Seeseite (Seezentrum Wald) positioniert hatte, in der Annahme, dass man von hier den besten Blick auf das Specktakel (ca. 1km Luftlinie) haben würde. Am enttäuschendsten fand ich aber das versprochene „große Barock- und Höhenfeuerwerk“. Anscheinend fehlte dem Pyrotechniker an Kreativität und Phantasie, denn auf wirkungsvoll kombinierte Farbeffekte (Ahhhhh! Ohhhh!) wartete ich vergebens. Ein typisches Barockfeuerwerk besteht idR aus sprühenden Vulkanfontänen, Springbrunnen, Wasserfällen, Bengalischen Feuern, Römischen Lichtern und feurigen Sonnen. Einzig und allein einen kleinen Wasserfall konnte ich ausmachen. Aber auch das Höhenfeuerwerk wurde seinem Namen nicht gerecht. Nur vereinzelt hellte der dunkle Nachthimmel durch einen Farbklekser auf. Während des gesamten „Specktakels“ wartete ich darauf, dass es jetzt „so richtig“ los gehen würde, dass das nur der „Vorspann“ ist. Als nach 15 Minuten der See endgültig dunkel blieb und die Leute fluchtartig gingen, wurde mir klar, dass da nix mehr kommen würde  :-( Das war es also gewesen. Und dafür haben die Leute auch noch Beifall geklatscht! :roll:

Die Bilanz des gestrigen Abends:

  • 2h An- und Abreise (100km!!!)
  • 1.5h Warten
  • weitere 1/4 h Warten wegen Verzögerung irreführender Zeitangaben
  • … und dann ein mickriges 15minütiges Taschenfeuerwerk

Sehr schade. Der Abend war alles andere als verzaubert!

Dementsprechend mies ist auch die Foto-Auswahl des Abends. Nur ein kleiner Videoschnippsel vom Ende des Feuerwerks ist gerade so sehenswert:

Wer mal ein richtiges See-Feuerwerk sehen will, der sollte mal zum Lichterfest nach Wildenheid (bei Neustadt/Coburg) kommen. Jedes Jahr am letzten Juli-Wochenende findet dort Nordbayerns größtes Brillantfeuerwerk incl. Wasser-Laser-Show über dem Waldfriedensee statt.  Der See wird dabei in das Geschehen voll mit einbezogen. Teilweise wird das Feuerwerk auf schwimmenden Inselchen abgeschossen, etc. Letztes Jahr wurde ein riesiger brennender Wasserfall über dem See montiert. DAS ist ein Feuerwerk, dass seinen Namen wahrlich verdient hat (Fotos von 2006, 2007). Leider konnte ich dieses mal nicht hin.

Schlagwörter: , , , , ,


Jul 23 2008

Camping an der Bushaltestelle

Category: NürnbergMoni @ 10:14

Gestern Abend staunte ich nicht schlecht, als ich 3 Jugendliche an der Bushaltestelle Stephanstraße sitzen gesehen habe. Ansich nichts ungewöhnliches, mag man denken, doch die 3 machten nicht den Eindruck, als würden sie nur kurz auf den Bus warten. Ganz im Gegenteil. Mit Klappstühlen und dicken Klamotten sahen sie aus, als hätten sie kein Zuhause mehr und wohnten jetzt eben an der Bushaltestelle. Immerhin ein Dach über’n Kopf 😉 Oder vll auch die moderne Variante des urbanen Campings? :mrgreen: Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit fielen mir fast die müden Augen raus, als die 3 doch tatsächlich immer noch da saßen! Seit gestern. An der Bushaltestelle. In Decken gewickelt. Ha, lag ich mit meiner Vermutung doch richtig! Mit denen stimmt was nicht. Vll sollte mal jemand die Polizei rufen und die Penner Flüchtlinge Camper abholen, schließlich besetzen sie die Sitzplätze an der Bushaltestelle. Wo soll sich denn eine alte Oma oder eine schwangere Frau dann hinsetzen?

Kurz vor der Einfahrt auf den Firmenparkplatz in der Marienbergstraße erblickte ich am Straßenrand wieder 2 Campingstühle mit eingemummten Jugendlichen drin. Spätestens jetzt muss das eine Verschwörung sein! Oder ein kollektiver Rauswurf bei den Eltern? Diesmal ohne Schutz des Bushäuschendaches. Dafür mit Block in der Hand…

Ist ne Verkehrszählung! 😯

:mrgreen:

P.S.:

100 Das ist mein 100. Post in diesem Chaos!

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 14 2008

Schlaflos zur EM2008

Category: NürnbergMoni @ 22:15

Es ist mittlerweile ganz normal, dass nach einem Fußballspiel die Anhänger der gewonnenen Mannschaft in ihre Autos steigen, einen Korso bilden und hupend die Straßen entlang fahren, um ihr Freude über den Sieg zu feiern. Zwar verboten, aber hey, das ist eben Nationalstolz. Das war schon bei der WM so und ist jetzt bei der EM nicht anders. Doof ist allerdings, wenn man in der Südstadt, dem Außländer- Multikulti-Viertel Nürbergs wohnt. Denn scheiß egal welches Land gewonnen hat, es finden sich immer genügend Anhänger die JEDE Nacht ein rollendes Hupkonzert veranstalten, immer wenn ich im Bett liege und schlafen will *grml*

Schlagwörter: , , , , ,


« Vorherige SeiteNächste Seite »